Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---

Brand bei Kleinemas in Verl

Bei der Fleischwarenfirma Kleinemas in Verl hat es diese Nacht gebrannt. Rund 80 Feuerwehrleute aus Verl, Kaunitz und Spexard brachten das Feuer in der Industriestraße unter Kontrolle – verletzte wurde niemand.

Die rund 100 Mitarbeiter von Kleinemas konnten sich selbstständig vor den Flammen retten. Das Feuer brach gestern gegen 23 Uhr in einem Lagerraum im ersten Obergeschoss aus, wo die Firma Desinfektionsmittel gelagert hatte, berichtete Einsatzleiter Dirk Costantino im Radio Gütersloh-Interview. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind aktuell noch unklar.