Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---

Bielefelder Staatsschutz ermittelt wegen eines Corona-Flyers

Der Bielefelder Staatsschutz ermittelt wegen eines Corona-Flyers der Organisation „Ärzte für Aufklärung“. Der Flyer ist an viele Gütersloher Haushalte verteilt worden. Ein Ehepaar hat bei der Polizei Strafanzeige wegen Verbreitung von gefährlichen Unwahrheiten erstattet. Die Organisation „Ärzte für Aufklärung“ vertritt nach eigenen Angaben rund 700 Ärzte und kritisiert die Corona-Maßnahmen der Regierung als überzogen. Der Staatsschutz kündigte an, dass die Prüfung des Flyers länger dauern werde.

Regionalliga: SC Wiedenbrück schafft 0:0 gegen Spitzenreiter Rot-Weiß Essen
In der Regionalliga hat sich der SC Wiedenbrück gegen Tabellenführer Rot-Weiß Essen einen Punkt erkämpft. Nach 90 Minuten hieß es 0:0 im Wiedenbrücker Jahnstadion. Essens TTrainer Christian Neidhart...
Der SC Verl holt gegen den 1. FC Kaiserslautern ein glückliches 1:1
Der SC Verl hat gegen den 1. FC Kaiserslautern in der Schlußphase noch einen Punkt abgeknöpft. Berkan Taz traf für Verl in der 81. Minute zum 1:1-Endstand. Allerdings benötigte Verl auch viel Glück....
Corona-Pandemie: Südafrikanische Corona-Variante im Kreis Gütersloh vermutet
Presseinformation des Kreises Gütersloh: 7 weitere Todesfälle Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 16. Januar, 0 Uhr, 11.940 (15. Januar: 11.859) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind...
Inzidenz im Kreis Gütersloh bei 121,7, Sieben weitere Tote
Wie können die Corona-Zahlen weiter gesenkt werden? In Deutschland sind innerhalb eines Tages mehr als 18.600 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Im Kreis Gütersloh liegt die...
Patient von Gütersloher Intensivstation klettert auf Dach
Ein junger Mann ist an einem Gütersloher Krankenhaus kurzzeitig von der Intensivstation geflohen. Der unter Medikamenteneinfluss stehende 29-jährige musste laut Polizei erst vom Parkplatz zurückgeholt...
Stadt Harsewinkel entscheidet sich für vollständige Ausgrabung der Mittelaltersiedlung
Die Stadt Harsewinkel lässt Überreste einer Bauern-Siedlung aus dem 9. bis 13. Jahrhundert ausgraben. Das hat der Stadtrat beschlossen, berichtet die Glocke. In die bisherigen Untersuchungen wurden...