Responsive image

on air: 

Leslie Runde
---
---

Altkleidersammlung in Verl und Rietberg geplant

Logo des Deutschen Roten Kreuzes DRK

Das Deutsche Rote Kreuz und die Kolpingsfamilien sammeln nächste Woche Samstag Altkleider in Verl und Rietberg. In beiden Städten gibt es von 9 bis 13 Uhr verschiedene Annahmestellen. In Rietberg und Verl haben das Rote Kreuz und die Kolpingsfamilien keine Möglichkeit mehr, auf öffentlichen Stellplätzen Container aufzustellen.

Presseinformation des DRK im Kreis Gütersloh:

Das?Deutsche Rote Kreuz und die Kolpingsfamilien in den Städten Verl und Rietberg rufen für Samstag, 21. Mai, erneut zu einer so genannten Altkleider-Bringsammlung auf. In beiden Orten haben die Wohlfahrtsverbände keine Möglichkeit mehr, auf öffentlichen Stellplätzen Container aufzustellen.

Gesammelt werden gut erhaltene, noch tragbare Kleidung und?Heimtextilien wie Handtücher,Tischdecken, Gardinen oder Bettbezüge.?Die beiden Organisationen bitten darum,das Sammelgut wetterfest zu verpacken.

Die Aktion beginnt um 9 Uhr und endet um 13 Uhr. Annahmestellen sind in Verl der Parkplatz der Kreissparkasse, in Sürenheide die St. Judas Thaddäuskirche und in Kaunitz der Parkplatz am ehemaligen Elli-Markt. In Rietberg stehen die Helfer:innen am E-Center bereit, in Neuenkirchen am Kolpinghaus und in Westerwiehe am Pfarrheim.

Das Rote Kreuz und die Kolpingfamilien stellen gut erhaltene Altkleider einkommensschwachen Menschen und Familien zur Verfügung. Nicht mehr tragbare Kleidung gelangt über Handelsunternehmen zurück in den Rohstoffkreislauf und wird später beispielsweise in Autositzen oder zu Putzlappen verarbeitet.

Der Erlös aus dem Verkauf der Kleiderspenden fließt gewöhnlich in die soziale Arbeit beider Organisationen vor Ort. Im Gegensatz dazu kommt der Erlös der anstehenden Sammlung aus aktuellem Anlass der Flüchtlingshilfe im Kreis Gütersloh zugute.