Responsive image

on air: 

Dominik Tegeler
---
---

6000 neue Wohnungen bis 2030

Die Stadt Gütersloh will mehr bezahlbare Wohnung schaffen. Stadtbaurätin Nina Herrling hat Instrumente vorgestellt, wie bis zum Jahr 2030 rund 6.000 Wohnungen entstehen sollen. Wenn die Stadt künftig neues Bauland ausweist, will sie vorher die Fläche komplett selbst erwerben. Derzeit ist es bei neuen Baugebieten die Hälfte der Flächen. Die Stadt will außerdem ruhende Flächen mobilisieren und auf Grundstückseigentümer zugehen, die Bauland brach liegen lassen. Wer trotzdem nicht baut, muss damit rechnen, dass das Baurecht auf seiner Fläche zurückgenommen wird. Der Gütersloher Planungsausschuss wird am 1. Juli darüber beraten.