Responsive image

on air: 

Aaron Knipper
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 68 von 571


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Erster Omikron-Fall im benachbarten Kreis Warendorf bestätigt

Die Omikron-Variante kommt dem Kreis Gütersloh immer näher. Im benachbarten Kreis Warendorf ist jetzt der erste Fall bestätigt worden. Es handelt sich um einen 14jährigen Jugendlichen aus Warendorf.

Wo sich der 14jährige angesteckt hat, ist unklar. Der Jugendliche hatte keinen Kontakt zu Reiserückkehrern. Seine Familie ist ebenfalls infiziert, allerdings mit der Delta-Variante. Alle befinden sich nach Angaben des Kreises Warendorf seit mehreren Tagen in Quarantäne. Der 14-Jährige zeigt nur milde Symptome. Die Leiterin des Warendorfer Gesundheitsamtes geht davon aus, dass es in der Umgebung noch mehr Omikron-Fälle gibt, von denen man noch nichts weiß.

Vierte Corona-Welle trfft Gastronomen im Kreis Gütersloh

Die Wucht der vierten Corona-Welle trifft die Gastronomie hart – auch bei uns im Kreis Gütersloh. Nach Angaben der Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten hat jetzt schon ein Viertel der Gastro-Beschäftigten die Branche verlassen. 

Abgesagte Weihnachtsfeiern, leere Restaurants und Hotelbetten. Die noch rund 6.100 Beschäftigten in der Gastrobranche bei uns im Kreis machen sich laut NGG große Sorgen um ihre Jobs. Die Gewerkschaft rechnet mit einem massiven Arbeitsplatzabbau und mit Kurzarbeit. Jetzt komme es drauf an, durchzuhalten. Denn das Geschäft werde nach der Corona-Welle weitergehen. Das Problem sei die Durststrecke bis dahin, so Thorsten Kleile von der NGG.

Weihnachts-Shopping in Bielefeld wird einfacher

Die Stadt Bielefeld vereinfacht das Weihnachts-Shopping. Die Bändchen, die ihr mit einem Impf- oder Genesenen-Nachweis auf dem Weihnachtsmarkt bekommt, gelten ab heute auch als 2G-Nachweis in den Geschäften.

Die Bändchen bekommt ihr kostenlos auf dem Weihnachtsmarkt oder an der Touristen-Information im Rathaus. Die Bändchen sind aber nicht Pflicht, ihr könnt genauso gut euren Impfstatus mit App oder Impfausweis und Personalausweis zeigen. Die Bändchen gelten sogar in Bielefelder Restaurants und Fitnessstudios. Auch die Stadt Gütersloh überlegt Shopping-Bändchen einzuführen.

Härtere Kontaktbeschränkungen in Nachbarkreisen Lippe und Herford

In den Kreisen Lippe und Herford gelten härtere Corona Beschränkungen. Dort liegt die Sieben Tage Inzidenz an drei Tagen in Folge über 350. Dort dürfen sich Geimpfte und Genesene auf privaten Veranstaltungen mit maximal 50 Menschen in Innenräumen und maximal 200 Menschen draußen treffen. Im Kreis Gütersloh liegt die Sieben Tage Inzidenz heute laut Robert Koch Institut bei 337,2.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.