Responsive image

on air: 

Mario Alexander Unger
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 48 von 473


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Erste Kulturwoche in der Bielefelder Schüco-Arena

In Bielefeld arbeiten Kultur und Sport jetzt zusammen: Zum ersten Mal wird es in der Schüco Arena vom 1. bis zum 3.September eine Kulturwoche mit verschiedenen Programmpunkten geben. Arminia will so die Kulturschaffenden während der Coronazeit unterstützen. Geplant ist ein Improtheater, ein Vortrag des 11Freunde-Chefredakteurs Philipp Köster und ein Poetry-Slam.

Die Karten kosten zwischen 10 und 20 Euro und sind ab Donnerstag (29.07.) an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Einlass bekommen nur die drei Gs: Geimpft, getestet oder genesen. Am Platz besteht keine Maskenpflicht.

Weitere aktuelle Infos rund um die Entwicklung der Coronapandemie im Kreis findet ihr hier.

Sieben Menschen im Kreis wegen Corona im Krankenhaus

Die Zahl der Patienten, die wegen Corona behandelt werden, hat sich im Kreis erhöht. Waren gestern (26.07.) noch vier Menschen in den vier Krankenhäusern, sind es heute (27.07.)  sieben, so der Kreis. Eine Person davon liegt auch auf der Intensivstation. Das Robert-Koch-Institut gibt heute eine Coronainzidenz von 15,6 für den Kreis an.

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 27. Juli, 0 Uhr, 20.151 (26. Juli: 20.144) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 7 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. 19.744 (26. Juli: 19.731) Personen gelten als genesen und 88 (26. Juli: 94) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh am 27. Juli laut RKI 15,6 (26. Juli: 14,2). Von den aktuell 88 noch infizierten Personen befinden sich 81 in häuslicher Isolation. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 7 Patienten (26. Juli: 4) stationär behandelt, 1 davon auf der Intensivstation (26. Juli: 2). Seit Beginn der Pandemie sind 319 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.

Mitteilung des Kreises:

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht.

Anmerkung zu den Daten des LZG/RKI: Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und der Kreis GT Datenbank resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

 

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

aktive Fälle

aktuell

aktive Fälle

Vortag

Todesfälle

7Tage-Inzidenz

Aktuell

(laut Kreis

Gütersloh)

Borgholzhausen

361

361

0

0

2

0,0

Gütersloh

6.081

6.079

31

30

113

18,8

Halle (Westf.)

813

813

9

9

21

23,2

Harsewinkel

1.508

1.508

1

1

20

0,0

Herzebrock-Clarholz

886

886

4

5

13

25,0

Langenberg

383

383

0

0

5

0,0

Rheda-

Wiedenbrück

3.790

3.787

6

4

52

8,2

Rietberg

1.712

1.711

7

9

11

13,5

Schloß Holte-Stukenbrock

1.230

1.230

5

8

30

0,0

Steinhagen

705

704

2

2

15

9,7

Verl

1.412

1.412

18

20

22

55,3

Versmold

857

857

2

3

7

9,3

Werther (Westf.)

413

413

3

3

8

17,9

Kreis GT

20.151

20.144

88

94

319

15,3

Davon genesen

19.744

19.731

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere aktuelle Infos rund um die Entwicklung der Coronapandemie im Kreis Gütersloh findet ihr hier.

 

Rund 1.200 Herforder Discobesucher werden nach Coronafall kontaktiert

Rund 1.200 Besucher der Diskothek „X“ werden jetzt vom Kreis Herford kontaktiert. Am Freitag hatte hier eine mittlerweile an Corona erkrankte und positiv getestete Person gefeiert. Sie gehörte von etwa 23:30 Uhr bis 6:00 Uhr morgens zu den Gästen der Disco, die das erste Mal seit längerer Zeit wieder geöffnet hatte.

Die Nachverfolgungsdaten aller Disko-Gäste sind vom Veranstalter erfasst und dem Herforder Gesundheitsamt vorgelegt worden. Sie werden vom Kreis aufgefordert freiwillig einen Corona-Test zu machen und wenn möglich in den kommenden Tagen auch einen weiteren, um das Infektionsgeschehen möglichst gering zu halten.

Der Kreis Herford merkt an, dass das Infektionsrisiko in Diskotheken grundsätzlich hoch sei und ein größerer Ausbruch verhindert werden müsse.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Coronapandemie im Kreis Gütersloh findet ihr hier.

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Gütersloh auf 15,6 gestiegen

Die Sieben-Tage Inzidenz bei uns im Kreis Gütersloh steigt langsam aber stetig weiter an. Heute Morgen meldet das Robert-Koch-Institut für den Kreis 15,6. Acht neue Corona-Fälle sind im Kreis Gütersloh innerhalb eines Tages dazu gekommen.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.