Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 452 von 571


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Verschärfte Corona-Maßnahmen treffen Gastronomie und Einzelhandel im Kreis Gütersloh

Die Verlängerung der verschräften Corona-Maßnahmen macht dem Kreis Gütersloh schwer zu schaffen. Besonders die Hotels und Gaststätten leiden darunter. 
Gütersloh ist so verbrannt, sagte Andreas Kerkhoff vom Hotel und Gaststättenverband zur NW. In der Gastronomie gibt es Absagen und Stornierungen ohne Ende. Auch die Einzelhändler machen sich Sorgen. In der Innenstadt gibt es deutlich weniger Besucher. Viele wissen scheinbar nicht, dass die Geschäfte geöffnet haben, fürchtet Rainer Schorcht vom Einzelhandelsverband. Einzelhändler, Werbegemeimnschaft und Gütersloh Marketing haben deshalb eine Informationskampagne gestartet.

Corona-Ausbruch bei Tönnies: SPD kritisiert Gütersloher Landrat Sven-Georg Adenauer

Die verschärften Corona-Maßnahmen im Kreis Gütersloh sorgen für einen Parteienstreit. Die SPD kritisiert Landrat Sven-Georg Adenauer. Der Landrat habe den Überblick über die Lage verloren, sagte die SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende Liane Fülling. Fülling kritisiert, dass Adenauer am Samstag die Situation zu optimistisch eingeschätzt hat. Die Entscheidung, die Corona-Maßnahmen zu verlängern, hält die SPD aber für richtig. Die Gesundheit aller Menschen habe oberste Priorität.

Aufstiegsfeier trotz Corona: Polizei macht Arminia Bielefeld Vorwürfe

Die Polizei macht Arminia Bielefeld nach der Aufstiegsfeier schwere Vorwürfe. Trotz der Corona-Regeln feierten Tausende am Stadion und am Rathaus. Aus Sicht der Polizei ist Arminia mitschuldig daran, dass die Party so eskaliert ist. Der Verein habe Absprachen ignoriert, hieß es von der Polizei. Einige Fußballer fuhren beispielsweise in einem Konvoi durch die Innenstadt. Die Bielefelder Polizei will dazu jetzt ein Gespräch mit Arminia führen. Der Verein hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Adenauer glaubt noch nicht an Corona-Lockerungen für den Kreis Gütersloh

Wie lange leben wir im Kreis Gütersloh noch unter verschärften Corona-Maßnahmen? Landrat Sven-Georg Adenauer rechnete im Radio Gütersloh Interview heute Morgen damit, dass wir in die Verlängerung gehen.  Adenauer gibt sich nicht optimistisch: „So schnell wird es keine Lockerung geben“. Zu hoch sei die Zahl der neuen Infektionen. Allein in der vergangenen Woche wurde bei 107 weiteren Menschen das Virus nachgewiesen, die keinen direkten Bezug zu Tönnies haben. Heute Nachmittag soll es weitere Infos vom Land geben. Dann will laut Adenauer NRW-Ministerpräsident Laschet sagen, ob es hier bei uns im Kreis Lockerungen gibt oder nicht.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.