Responsive image

on air: 

Leslie Runde
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 388 von 574


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Kreis Gütersloh meldet heute 26 Neuinfektionen

Immer mehr Menschen im Kreis Gütersloh werden positiv auf das Coronavirus getestet. Seit gestern sind noch mal 26 Neuinfektionen dazugekommen.

Seit Beginn der Pandemie hier bei uns im Kreis Gütersloh berichtet das Gesundheitsamt von 3.209 bestätigten Fällen. Akut infiziert sind derzeit noch 167 Menschen. Davon werden elf in den Krankenhäusern behandelt.

Das Infektionsgeschehen im Kreis ist aktuell eher unpräzise und kann nicht auf einen bestimmten Herd zurückgeführt werden, wie es im Sommer bei Tönnies der Fall war.

DRK betreibt ab Mittwoch Corona-Testzentrum in Verl

Das Deutsche Rote Kreuz betreibt ab nächster Woche Mittwoch (21. Oktober) im alten Postgebäude in Verl ein weiteres Corona-Testzentrum. Nach einem Glocke-Bericht können sich Verler und Menschen aus den Nachbarkommunen immer mittwochs von zwölf bis 14 Uhr in den leerstehenden Räumen testen lassen.

Abstrich und Auswertung kosten 69 Euro.

Das Zentrum soll die Arztpraxen entlasten, denen in den nächsten Wochen aufgrund der Erkältungszeit wohl ein größerer Ansturm droht.

Bielefeld bewegt sich stramm auf Inzidenzwert 50 zu

Die Stadt Bielefeld hat den Corona-Warnwert jetzt deutlich überschritten. Mit 43,7 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen ist Bielefeld in OWL heute (15. Oktober) trauriger Spitzenreiter. Damit marschiert Bielefeld sogar stramm auf den 50er-Inzidenzwert zu, der gravierende Einschränkungen für die Bielefelder mit sich bringen würde. Eine Region, die den Inzidenzwert von 50 überschreitet, gilt als Corona Hotspot.

Für den DSC Arminia Bielefeld bedeutet das wohl auch, dass er am Samstag (17. Oktober) im Top-Spiel gegen die Bayern keine Rückendeckung der Fans bekommt.

Eine offizielle Entscheidung will die Stadt erst morgen fällen – damit Zuschauer ins Stadion dürfen, muss der Inzidenzwert aber wieder unter 35 liegen.

Inzidenzwert bei 39,7 - ergänzende Maskenpflicht im Kreis Gütersloh

In Corona-Hotspots gelten bald härtere Regeln. Kanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs haben sich auf Änderungen unter anderem bei der Maskenpflicht und der Höchstzahl an Partygästen geeinigt. Das Robert-Koch-Institut meldet heute Morgen (15. Oktober) rund 39 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen im Kreis Güterloh.

Die Runde hat einen ergänzende Maskenpflicht beschlossen – und zwar überall dort, wo Menschen dichter bzw. länger zusammenkommen. Das gilt jetzt ab einem Inzidenzwert von 35 – und damit auch bei uns. Im Theater, bei Konzerten oder Fußballspielen im Kreis müssen wir jetzt auch am Platz eine Maske tragen.

Steigen die Infektionszahlen weiter und erreichen den Wert 50, dann droht unter anderem eine Sperrstunde für die Gastronomie.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.