Responsive image

on air: 

Leslie Runde
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 378 von 571


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

57,3! Corona-Wert für den Kreis Gütersloh steigt deutlich

Das Corona-Virus breitet sich im Kreis Gütersloh immer schneller aus. Die Sieben-Tage-Inzidenz hat über Nacht deutlich erhöht. Wie das Robert-Koch-Institut heute früh mitteilte, liegt sie bei 57,3 Neuinfektionen innerhalb eine Woche pro 100.000 Einwohner. 

Tagelang kratzte der Corona-Wert an der 50er-Grenze, doch jetzt zeigt der Trend deutlich nach oben. Der Kreis Gütersloh wird damit vorerst ein Corona-Risikogebiet bleiben. In Bielefeld liegt die Inzidenz bei 63,7. Nach dem Stand gestern sind im Kreis Güttersloh 214 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Der rasante Anstieg in ganz Deutschland lässt aber befürchten, dass die Infektionszahlen auch im Kreis Gütersloh weiter steigen.

Online-Bögen von Mitarbeitern gefälscht? Tönnies trennt sich von Subunternehmen

Tönnies hat Ärger mit einem Subunternehmen, das Corona-Nachweise gefälscht haben soll. Darüber hat der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff bei RTL berichteet. Tönnies hat den Werkvertrag mit dem Subunternehmen nach eigenen Angaben gekündigt. Eine Mitarbeiterin des Subunternehmens soll für 200 Zerleger des Fleischwerks in Sögel Online-Fragebögen ausgefüllt haben. Mit Hilfe der Online-Fragebögen soll eigentlich nachgewiesen werden, dass die Zerleger in Sachen Hygienemaßnahmen entsprechend geschult wurden.

Maskenpflicht im Unterricht kommt nach den Herbstferien im Kreis zurück

Schüler ab der 5. Klasse müssen im Kreis Gütersloh und ganz Nordrhein-Westfalen nach den Herbstferien auch an ihrem Sitzplatz im Unterricht wieder Maske tragen. Die Maskenpflicht soll bis zu den Weihnachtsferien gelten, teilte Schulministerium Yvonne Gebauer heute Nachmittag mit. Eine entsprechende Mail sei an alle Schulen gegangen.

Für das richtige Lüften wird den Schulen ein Leitfaden des Bundesumweltamtes übermittelt. Demnach soll in den Klassenräumen alle 20 Minuten für etwa fünf Minuten bei weit geöffnetem Fenster gelüftet werden. Ebenso in jeder Pause. Die Temperatur sinke dadurch nur um wenige Grad ab, nach dem Schließen der Fenster steige sie rasch wieder an.

Zudem will das Land in einem Sonderprogramm 50 Millionen Euro für mobile Lüftungsanlagen in Schulen zur Verfügung stellen.

Weitere aktuelle Informationen zur Lage während der Corona-Pandemie im Kreis findet ihr hier.

 

Rietberg sagt verkaufsoffenen Sonntag ab

Auch die Stadt Rietberg reagiert mit einer Absage auf das Corona-Geschehen im Kreis Gütersloh. Der kommende geplante verkaufsoffene Kürbis-Sonntag ist abgesagt worden. Laut den Organisatoren sei die Veranstaltung bei den derzeitigen Corona-Zahlen nicht vertretbar. Zuvor hatte die Stadt Verl den Verler Tod mit verkaufsoffenem Sonntag am Wochenende wegen der steigenden Coronazahlen ausfallen lassen. Der Pop-up-Freizeitpark findet dagegen wie geplant, von Donnerstag bis Sonntag auf dem Kühlmannplatz statt, ebenso der Flohmarkt am Ölbachcenter am Sonntag.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Corona-Pandemie im Kreis findet ihr auch hier.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.