Responsive image

on air: 

Klaus Hölscher
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 375 von 571


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Arminia Bielefeld muss Samstag auch gegen den BVB ohne Zuschauer ran

Erstmals seit fast zwölf Jahren empfängt die Arminia den BVB wieder in Bielefeld. Auf Zuschauer in der Schüco-Arena muss Arminia am nächsten Samstag (31. Oktober) aber weiter verzichten.

Grund ist natürlich die gestiegene Zahl der Corona-Fälle.

In Bielefeld hat sie – genau wie bei uns im Kreis Gütersloh – einen Wert von mehr als 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Schüler ab Klasse 5 müssen ab heute im Unterricht wieder Maske tragen

Die Schüler im Kreis Gütersloh müssen heute wieder zur Schule. Wegen der aktuell wieder schnell steigenden Corona-Fallzahlen müssen Schüler ab Klasse 5 auch wieder während des Unterrichts eine Maske tragen.

Hygiene- und Abstandsmaßnahmen, Maskenpflicht für alle Schüler ab Klasse 5 und regelmäßiges Lüften auch bei Kälte – das ist ab heute wieder Alltag in den Schulen im Kreis Gütersloh. Obwohl fast ganz NRW ein Corona-Risikogebiet ist, will die Landeregierung am Präsenzunterricht festhalten.

Mit Blick auf die steigenden Corona-Fallzahlen im ganzen Land dürfte es aber nur eine Frage der Zeit sein, bis einzelne Schulklassen wieder in Quarantäne müssen.

Fast ganz NRW Risikogebiet - Inzidenz im Kreis Gütersloh bei 103,3

Bis auf drei Kreise ist mittlerweile ganz Nordrhein-Westfalen ein Corona-Risikogebiet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Kreis Gütersloh laut Robert Koch Institut seit Mitternacht bei 103,3.

Die Corona-Neuinfektionen im Kreis Gütersloh werden aktuell täglich mehr. Abgesehen vom Kreis Paderborn weist das Robert Koch Institut seit Mitternacht ganz Ostwestfalen-Lippe als Risikogebiet aus.

Auch in der Stadt Bielefeld liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei über 100. Bei uns im Kreis liegen aktuell (Stand: 25. Oktober) 19 Patienten mit einer Coronainfektion im Krankenhaus, ein Patient muss auf der Intensivstation beatmet werden.

Bielefelder Bundesärztekammerpräsident widerruft Aussage zu Masken

Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt aus Bielefeld, rudert bei seiner Aussage zu Alltagsmasken zurück. In der Talkshow von Markus Lanz hatte er deren Nutzen in Zweifel gezogen. Das widerruft Reinhardt jetzt, vielfältige Studien spräche für einen Nutzen des Mund-Nasen-Schutzes. Seine Aussagen hätten zu erheblichen Irritationen geführt, die er sehr bedaure, heißt es in einer Mitteilung.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.