Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 366 von 382


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Rietberger Gartenschaupark geschlossen

Der Rietberger Gartenschaupark hat jetzt doch geschlossen. Aufgrund der aktuellen Vorgaben von Bund und Ländern, wonach alle Freizeitparks und Spielplätze zu schließen sind, bleiben jetzt alle Gartenschauparktore verschlossen.

 

Meldung der Stadt Rietberg

"Aufgrund neuester Vorgaben von Bund und Ländern muss der Gartenschaupark Rietberg nun doch geschlossen werden. Am Montag noch hatte Aufsichtsrat-Vorsitzender Andreas Sunder ausdrücklich erklärt, der Park dürfe öffnen. Auch um den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit des Spazierengehens in schön gepflegten Blumenlandschaften zu bieten.

Nun aber hat Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärt, dass unter anderem alle Freizeitparks und Spielplätze zu schließen sind. Und die Spielflächen sind ein großer und wichtiger Bestandteil im Gartenschaupark Rietberg. „Deshalb lassen wir schweren Herzens bereits ab heute Mittag, Dienstag, 17. März, alle Eingangstore verschlossen“, sagt Gartenschaupark-Geschäftsführer Peter Milsch. Die Regelung gilt bis auf Weiteres."

Bertelsmann schickt alle Mitarbeiter ins Homeoffice

Der Bertelsmann-Vorstand schickt jetzt weltweit alle seine Mitarbeiter ins Homeoffice. Mitarbeiter, die von zuhause aus arbeiten können, müssen dies ab sofort auch tun.

Nach dem frühzeitigen Verbot von Dienstreisen sowie von Konferenzen und Versammlungen ist das jetzt eine weitere Maßnahme, die Bertelsmann im Kampf gegen die Corona-Ausbreitung ergreift. Ausnahme gelten nur dann, wenn die Anwesenheit eines Mitarbeiters am Arbeitsplatz zwingend erforderlich ist.

Im Gütersloher Verwaltungsgebäude des Medienkonzerns gibt es nur noch Notbesetzungen. Die Repräsentanzen in Berlin und Brüssel werden komplett geschlossen.

pro Wirtschaft GT richtet Hotline für Freiberufler und Unternehmer ein

Die pro Wirtschaft GT will in der Corona-Krise Gewerbetreibenden und Freiberuflern helfen. Die Wirtschaftsförderer unseres Kreises haben eine Hotline für Unternehmen eingerichtet. Die ist werktags von 8 bis 17 Uhr erreichbar. Die Pro Wirtschaft GT berät unter anderem in den Bereichen Vereinbarkeit von Familien, Beruf, Pflege oder Kurzarbeitergeld.

 

Meldung der pro Wirtschaft GT

"Die pro Wirtschaft GT hat als erste Orientierungshilfe für Gewerbetreibende und Freiberufler für Erstanfragen zur Corona-Thematik eine Servicehotline eingerichtet.

Unternehmen aus dem Kreis Gütersloh erreichen die Hotline über die Telefonnummer 05241-851409. Die Servicehotline ist werktags von 8 bis 17 Uhr freigeschaltet. Sollte die Hotline überlastet sein, können die Anrufer den Rückruf-Service über die Homepage der pro Wirtschaft GT in Anspruch nehmen.

Die prowi kann in den Bereichen Vereinbarkeit Familie, Pflege und Beruf, Kurzarbeitergeld, Arbeitsrecht, Tätigkeitsverbot & Quarantäne, Liquidität und Finanzierung sowie Steuern eine erste Orientierung geben. Bei Detailfragen wird an die entsprechenden Fachstellen weitergeleitet.

Allgemeine Fragen rund um Corona werden weiterhin über die Bürger-Hotline des Kreises Gütersloh unter 05241-854500 beantwortet.  Für Gewerbetreibende & Freiberufler: 05241-851409 und 05241-851023.

 

 

 

Flughafen Paderborn-Lippstadt braucht staatliche Hilfen

Die Corona-Krise erhöht den wirtschaftlichen Druck auf den Flughafen Paderborn-Lippstadt, an dem der Kreis Gütersloh beteiligt ist.

Da die Lufthansa viele Flüge gestrichen und TUI angekündigt hat, fast den kompletten regulären Flugbetrieb einzustellen, sind die Passagierzahlen am Regionalflughafen eingebrochen.

Der Flughafen Paderborn-Lippstadt prüft nun, ob er von dem staatlichen Hilfsprogramm profitieren kann, das es bald geben soll.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.