Responsive image

on air: 

Philipp Bernstein
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 364 von 571


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Corona-Management: 30 weitere Soldaten unterstützen den Kreis Gütersloh

Im Kampf gegen Corona bekommt der Kreis Gütersloh weitere Unterstützung von der Bundeswehr. Heute traten 30 weitere Soldatinnen und Soldaten die Arbeit hier an. Damit helfen hier jetzt insgesamt 45 Kräfte der Bundeswehr. Sie unterstützen die unterschiedlichen Teams im Kreis: zum Beispiel an der Corona-Hotline, bei der Kontaktermittlung oder beim Management mit Corona-infizierten Menschen. Weil die Infizierten-Zahlen in den vergangenen Tagen deutlich angestiegen sind und der Kreis Gütersloh mit eigenem Personal die Arbeit nicht mehr bewältigen konnte, hatte er die Bundeswehr erneut um Hilfe gebeten.

Corona-Anstieg im Kreis Gütersloh gestoppt

Im Kreis Gütersloh ist der Anstieg des Corona-Wertes gestoppt worden. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts ist die Sieben-Tage-Inzidenz um zehn auf 182,5 gesunken. Dabei handelt es sich um die Neuinfektionen innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohner.

Ist das nur ein einmaliger Ausreißer oder schon die Wende? Die nächsten Tage werden es zeigen. Auch die 86 neu gemeldeten Fälle machen etwas Hoffnung, denn einen Tag vorher waren es noch 106. In Bielefeld scheint sich die Situation ebenfalls zu stabilisieren. Hier ist die Sieben-Tage-Inzidenz mit 164 fast gleich geblieben. Deutlich verbessert hat sich die Situation im Nachbarkreis Warendorf, wo der Inzidenzwert deutlich gesunken ist.

 

Borgholzhausener Fitnessstudio wehrt sich gegen Corona-Lockdown

In Borgholzhausen wehrt sich ein Fitnessstudio gegen die corona-bedingte Schließung. Lena und Timo Koch-Hartke vom Fitnessstudio „Pium Sports“ haben sich einer Sammelklage des Verbandes Deutscher Fitness- und Gesundheitsanlagen angeschlossen. Die Betreiber des Borgholzhausener Fitnessstudios verweisen auf ihr Hygienekonzept und auf relativ wenige Infektionen in Fitnessstudios. Wegen der Corona-Pandemie muss das Fitnessstudio schon zum dritten Mal in diesem Jahr schließen.

Weihnachtsgeschäft startet in Gütersloh wegen Corona früher

In Gütersloh ist das Weihnachtsgeschäft früher angezogen als sonst. Wegen der Corona-Pandemie haben Viele schon mit ihren Weihnachtseinkäufen begonnen. Viele Bürger befürchten neue Corona-Verordnungen und kaufen deshalb schon mal vorsorglich Weihnachtsgeschenke. Wie die NW berichtet, ist das in einigen Geschäften wie bei Spielwaren Witthoff schon zu spüren. Die Gütersloh Marketing hat schon 3.000 Einkaufsgutscheine verkauft, mit denen der Gütersloher Einzelhandel angekurbelt werden soll. 75 Geschäfte beteiligen sich an der Aktion.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.