Responsive image

on air: 

Mario Alexander Unger
---
---
Lokale Eilmeldung

NRW-Landtagspräsident Kuper aus Rietberg hat das Rücktrittsschreiben von Ministerpräsident Laschet entgegen genommen.

Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 362 von 473


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Österreich warnt vor NRW-Reisen - Laschet: "Gütersloh nicht schlimmer als Ischgl"

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet ist sauer. Denn nach dem massiven Corona-Ausbruch bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück rät Österreich seinen Bürgern von Reisen nach Nordrhein-Westfalen dringend ab.  NRW steht damit in einer Reihe mit der chinesischen Provinz Hubei und italienischen Lombardei. Bei Bild Live fand der Ministerpräsident deutliche Worte.

"Als in Ischgl mal etwas passiert ist, haben wir nicht eine Reisewarnung für ganz Österreich ausgesprochen". Und "Ich glaube nicht, dass Gütersloh schlimmer ist als Ischgl."

Nach Angaben eines Sprechers des Außenministeriums in Österreich hat die Reisewarnung keine Auswirkungen auf die Einreisebestimmungen in Österreich. Österreich hat mittlerweile den direkten Flugverkehr nach NRW eingestellt.

10.000 Tests täglich: Im Kreis Gütersloh starten 5.000 neue Corona-Testzentren
Infektionszahlen: Etwas Hoffnung für den Kreis Gütersloh
Auch Baden-Württemberg macht für Kreis Gütersloher zu

Mehr Infos zum Coronavirus im Kreis Gütersloh

Auch Baden-Württemberg macht für Kreis Gütersloher zu

Auch Baden-Württemberg will uns erst mal nicht mehr im Land übernachten lassen. Ein Berherbungsverbot für Reisende aus Corona-Risikogebiete soll dort schnell in Kraft treten. Der Kreis Gütersloh gilt momentan als Corona-Risikogebiet.

Das Verbot bezieht sich auf Hotels, Gasthöfe und Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätze, Wohnmobilstellplätze und vergleichbare Einrichtungen.

Ausnahmen gelten für Reisende, die einen aktuellen negativen Coronatest vorweisen können.

Mehr Infos zum Coronavirus im Kreis Gütersloh

 

Corona Testzentrum in Wiedenbrück ab Samstag

In Rheda-Wiedenbrück entsteht ein zweites Corona Testzentrum. Als Standort ist das Ems-Berufskolleg am Sandberg gewählt worden. Am Carl-Miele Berufskolleg in Gütersloh ging zeitweise nichts mehr, weil der Andrang so enorm war. Ab Samstag soll das Testzentrum in Rheda-Wiedenbrück für Entlastung sorgen. Auch ein drittes Testzentrum ist im Gespräch. Verls Bürgermeister Michael Esken fordert es für seine Stadt. Inzwischen sind auch immer mehr Ärzte in der Lage die kostenlosen Corona-Tests durchzuführen. Grade jetzt kurz vor Urlaubsbeginn brauchen viele einen negativen Test, um verreisen zu können.

Corona-Ausbruch bei Tönnies - Fleischindustrie weiter im Fokus

Die Fleischindustrie in Versmold rückt jetzt in den Fokus. Auch hier haben die Reihentestungen bereits begonnen. Bei Stockmeyer in unmittelbarer Nachbarschaft sind die ersten 250 von 650 Tests negativ. Bei der Tönnies Tochter Nölke haben die Tests gestern begonnen. Wiltmann und Reinert haben noch keinen Termin, stehen aber in Kontakt mit dem Gesundheitsamt.

Kontrolleure haben außerdem heftige Missstände in den Unterkünften der Fleischarbeiter aufgedeckt. Bei Kontrollen bis Ende Mai – also vor Bekanntwerden des Ausbruchs bei Tönnies – sind fast 1.900 Beanstandungen festgestellt worden, das meldet  die NRZ und beruft sich auf Zahlen des NRW-Gesundheitsministeriums.

NRW-weit seien 650 Sammelunterkünfte und Werkswohnungen kontrolliert worden. Mängel waren laut Bericht fehlende Hygienemaßnahmen, Überbelegungen, Schimmelpilzbefall, katastrophale Sanitäreinrichtungen, undichte Dächer, Rattenbefall, Brandschutzmängel oder Einsturzgefahr.

Nach dem Corona-Ausbruch in dem Westfleisch-Werk in Coesfeld gab es verstärkte Kontrollen in Branche.

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Gütersloh

 


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.