Responsive image

on air: 

Mario Alexander Unger
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 349 von 473


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Corona-Zahlen: Viele Tests sorgen für leichten Anstieg der Infizierten-Zahl im Kreis Gütersloh

Im Kreis Gütersloh steigt die Zahl der Corona-Infizierten außerhalb des Tönnies-Umfeldes leicht an. Allerdings deutet Vieles darauf hin, dass die vielen Tests und kein stärkerer Ausbruch dafür verantwortlich sind. 
Viele Menschen, die derzeit im Kreis Gütersloh positiv getestet werden, haben keine Krankheitssymptome. Ohne die Ausweitung der Testungen wären diese Fälle wahrscheinlich gar nicht erkannt worden. Ein stärkerer Ausbruch außerhalb des Tönnies-Umfeldes ist trotz der vielen Testungen derzeit nicht zu erkennen. Wenn man die Tönnies-Mitarbeiter mitrechnet, sind aktuell im Kreis Gütersloh noch 1.550 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert.

Zahl der Corona-Fälle im Kreis Gütersloh (ohne Tönnies) steigt leicht an

Corona-Krise: Quarantäne-Standort für infizierte Tönnies-Mitarbeiter in Gütersloh fast fertig

Die ersten infizierten Tönnies-Mitarbeiter können bald in die ehemalige Briten-Siedlung in Gütersloh einquartiert werden. Nach einem NW-Bericht sollen bis Ende nächster Woche alle Häuser fertig sein. 

Bis zu 500 Menschen können in der ehemaligen Briten-Siedlung an der Töpferstraße untergebracht werden. Wie viel am Ende wirklich kommen, hängt von Ergebnissen der neuen Testungen ab. Die Nachbarn sehen den Quarantäne-Standort kritisch und wollen sich heute dazu äußern. Der Kreis Gütersloh will darauf verzichten die Quarantäne der infizierten Tönnies-Mitarbeiter in der Siedlung zu kontrollieren. Schließlich würden die Menschen versorgt, hieß es.

Corona-Ausbruch bei Tönnies: Weberei in Gütersloh mit Einnahmeverlusten

Durch den Corona-Ausbruch bei Tönnies hat die Weberei in Güttersloh wichtige Einnahmen verloren. Grund sind die von der NRW-Landesregierung verschärften Corona-Maßnahmen. Weberei-Chef Steffen Böning sagte: Man habe gerade wieder mit Veranstaltungen anfangen wollen. Dann sei alles schon wieder weg gebrochen. Für die 20 Festangestellten und die 80 Aushilfen gibt es kaum Arbeit. Geöffnet hat derzeit noch der Biergarten der Weberei.

Ende der verschärften Corona-Maßnahmen? Experte macht dem Kreis Gütersloh Hoffnung

Ein Experte der NRW-Landesregierung macht dem Kreis Gütersloh Hoffnung auf ein Ende der verschärften Corona-Maßnahmen. Der Chef-Epidemiologe der Uniklinik Essen, Professor Andreas Stang, ist optimistisch, dass die Verschärfungen in der nächsten Woche aufgehoben werden können. Der Essener Professor legt sich fest: „Wir können in den nächsten Tagen Entwarnung geben“, sagte Stang der WAZ. Am Samstag gab es im Kreis Gütersloh noch einen leichten Anstieg der Neuerkrankungsfälle. Diese sorgte für Befürchtungen, dass sich außerhalb des Tönnies-Umfeldes ein größerer Ausbruch ereignet hat. Dies habe sich mittlerweile aber nicht bestätigt. Der Essener Professsor lobte dabei die Zusammenarbeit mit den Behörden im Kreis Gütersloh.

Zahl der Corona-Fälle im Kreis Gütersloh (ohne Tönnies) steigt leicht an


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.