Responsive image

on air: 

Thomas Wagner
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 343 von 557


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Corona im Kreis Gütersloh: Akzeptanz der Schutzmaßnahmen scheint abzunehmen

Robert-Koch-Institut-Mitarbeiterin Bianca Birk leitet seit dem Corona-Ausbruch bei Tönnies das Team des Infiziertenmanagements im Kreisgesundheitsamt. Die aktuellen Entwicklungen bereiten ihr Sorgen. Die Akzeptanz der Schutzmaßnahmen in der Bevölkerung nimmt ab, gleichzeitig steigen die Zahlen, sagt Bianca Birk. Sie sieht die Gefahr einer unkontrollierten Verbreitung gegeben und weist noch mal darauf hin, dass es wichtig ist, dass sich alle an Abstands- und Hygieneregeln halten. Birks Team hat mittlerweile mehr als 5.000 Menschen im Kreis durch die Quarantäne begleitet. Die Arbeitsbelastung werde nicht weniger, zehn Stunden pro Tag seien Alltag.

 

Corona-Fall an der Gesamtschule Halle

An der Gesamtschule Halle hat es einen weiteren Corona-Fall gegeben. Die betroffene Klasse der 7. Jahrgangsstufe muss laut Schulleitung bis einschließlich morgen (13. November) zuhause bleiben und bekommt Distanzunterricht.

Das hat die Schule zusammen mit dem Kreisgesundheitsamt beschlossen.

An der Gesamtschule Halle befinden sich aktuell weitere Schüler des elften Jahrgangs in Quarantäne. Nach Angaben der Schule sind alle Eltern informiert worden.

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Gütersloh jetzt fast bei 209

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Gütersloh hat heute die 200er-Marke überschritten. Auf 100.000 Einwohner gab es in den vergangenen sieben Tagen fast 209 Neuinfektionen.

Der Inzidenzwert ist nicht mehr so entscheidend wie vor dem Teil-Lockdown. Nach Kreisangaben zeigt das aktuelle Infektionsgeschehen noch immer die Ansteckungen von vor ein bis zwei Wochen. Inwieweit der Teil-Lockdown bei der Eindämmung geholfen hat, wird sich daher auch frühestens erst nächste Woche zeigen.

Mit Blick auf die Gesundheitsversorgung sagt Kreissprecher Jan Focken im HK, Zitat: „Im Kreis Gütersloh wird es eng“. Kapazitätsprobleme seien kreisintern nicht zu lösen, sondern nur regional.

Früher Ferienbeginn sorgt für geteilte Meinungen im Kreis Gütersloh

Die Winterferien in NRW und damit auch bei uns im Kreis Gütersloh werden zwei Tagen früher startet als geplant. Die Menschen sollen so einige Tage vor Weihnachten die Kontakte möglichst beschränken, damit sich bei den Familienfeiern niemand ansteckt.

Güterslohs Schuldezernent Henning Matthes findet den Verstoß der Landesregierung nur bedingt gut. Er bezweifele, dass diese „Vorquarantäne“ etwas bringe, sagte Matthes der NW. Die Ferien müssten vermutlich nach hinten raus verlängert werden, wenn man möchte, dass sich die Kinder in den Schulen NACH Weihnachten nicht gegenseitig anstecken.

In Verl sagte man der Zeitung, dass man den Beschluss eher gelassen sehe. Wenn es helfe, werde man natürlich mitziehen. In Gütersloh sehen die Schulen ihre Unterrichtsplanung durcheinandergeworfen, an einer waren an den jetzt freien Tagen sogar Klausuren geplant. In Harsewinkel stellt man an den organisatorischen Aufwand infrage. Es sei schon anstrengend genug, die Welle zu brechen.

Der letzte Schultag vor Weihnachten ist schon der 18. Dezember.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.