Responsive image

on air: 

Thomas Wagner
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 330 von 557


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Corona-Bewältigung: Brinkhaus fordert finanzielle Beteiligung der Länder

Unions-Fraktions-Chef Ralph Brinkhaus aus dem Kreis Gütersloh will, dass sich die Bundesländer an den Kosten für Hilfen zur Corona-Bewältigung beteiligen. Im Bundestag kritisierte er heute die finanzielle Lastenteilung zwischen Bund und Ländern. Die Bundesländer sollen sich, so Brinkhaus wörtlich, endlich mal finanziell in die Sache einbringen und nicht immer nur Beschlüsse fassen und die Rechnung dann dem Bund präsentieren. In Richtung der Kanzlerin sagte Brinkhaus: Es würden finanzielle Beschlüsse getroffen, ohne den Bundestag zu hören, der das Haushaltsrecht habe. Brinkhaus begrüßte im Bundestag weitere Corona-Einschränkungen. Die beschlossenen Maßnahmen gingen ihm aber nicht weit genug.

DRK möchte Kreis Gütersloh bei Corona-Impfzentrum unterstützen

Der Kreis Gütersloh bekommt ein Corona-Impfzentrum, das steht fest – wann und wo es in Betrieb geht dagegen noch unklar. Dem Kreis liegen mehrere Hilfsangebote vor, die zurzeit geprüft werden. Auch das Deutsche Rote Kreuz bietet Unterstützung an.

Anfang der Woche hat das DRK in einem Brief an Landrat Sven-Georg Adenauer angeboten, bei der Einrichtung und beim Betrieb des Impfzentrums zu helfen. Zum Beispiel mit Personal und Know-How. Es geht laut DRK um nicht-ärztliches medizinisches Personal und Kräfte, die in den Bereichen Logistik, Verwaltung und Betreuung der zu impfenden Menschen aushelfen könnten.

Eine Antwort des Kreises liegt laut DRK noch nicht vor.

Moritz-Fontaine-Gesamtschule: Schüler ab Klasse 7 in Wiedenbrück gehen in Distanzunterricht

An der Gesamtschule in Rheda sind am Standort Wiedenbrück zwei Lehrer positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Gesundheitsamt schickt daher ein Großteil des Kollegiums bis nächste Woche Mittwoch in Quarantäne. Alle Schüler ab Jahrgang sieben bekommen Distanzunterricht.

Die Jahrgänge fünf und sechs bekommen nach Angaben der Stadt weiter Präsenzunterricht – mit Unterstützung von Lehrern des Standortes Rheda. Geplant ist, dass der Unterricht für alle Schüler ab dem 2. Dezember wieder normal weiter gehen kann.

Extremer Hotspot: Strengere Corona-Regeln im Kreis Gütersloh?

Im Kreis Gütersloh könnten demnächst strengere Corona-Regeln gelten. Nach der Verlängerung des Teil-Lockdowns bis Ende Dezember kündigte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet zusätzliche Maßnahmen in extremen Hotspots an. 

Zu den extremen Hotspots gehört derzeit auch der Kreis Gütersloh. Als extremer Hotspot gelten Kreise und kreisfreie Städte mit mehr als 200 Neuinfektionen innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohner. Der Kreis Gütersloh liegt momentan häufig über diesem Inzidenzwert. Armin Laschet sagte noch nicht konkret, was er sich unter besonderen Maßnahmen vorstellt. Der NRW-Ministerpräsident deutete lediglich Wechselunterricht an einzelnen Schulen an.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.