Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Lokale Eilmeldung

Bauland und Neubauten werden im Kreis Gütersloh immer teurer. Mehr dazu in unseren Nachrichten um halb.

Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 31 von 558


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Corona-Pandemie erschwert Hebammen-Suche für werdende Mütter

Die Corona-Pandemie macht es werdenden Müttern noch schwerer eine Hebamme zu finden. So berichten mehrere schwangere Frauen, dass sie von ungeimpften Hebammen über ihren Impfstatus angelogen wurden. Jetzt finden sie so schnell keinen Ersatz. Nach einem NW-Bericht gibt es in Detmold, Herford und Bielefeld solche Fälle. Im Gesundheitswesen gilt ab dem 16. März eine Impfpflicht. Ungeimpfte Hebammen können die werdenden Mütter dann nicht mehr betreuen.

Omikron-Welle erschwert die Quarantäne-Kontrollen

Die steigenden Corona-Infektionszahlen durch die Omikron-Welle machen den Behörden die Quarantäne-Kontrollen immer schwerer. In Bielefeld befinden sich derzeit 3.100 Menschen in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt kann aber nicht mehr jeden Betroffenen telefonisch erreichen. Deshalb werden zum Teil auch Briefe verschickt. Die Quarantäne-Kontrolle finden in erster Linie nicht mehr allgemein statt, sondern wenn ein konkreter Anlass besteht.

Stammzellen-Registrierung und Impfaktion bei der Firma Bio-Circle in Güttersloh

In Gütersloh findet morgen eine Stammzellen-Registrierungsaktion kombiniert mit einer Impfaktion statt. Bei der Firma Bio-Circle werden Stammzellen-Spender gesucht. Patinnen der Aktion sind die einjährige Melia und die fünfjährige Leonie, die an Leukämie erkrankt sind und für die Stammzellenspender gefunden wurden. Organisiert wird die Aktion von der Blutkrebshilfe OWL. Gleichzeitig kann man sich morgen bei der Firma Bio-Circle am Berensweg gegen das Corona-Virus impfen lassen. Beide Aktionen sind von 8 bis 18 Uhr geplant.

Omikron sorgt für mehr Corona-Infektionen in den Kitas

Die Omikron-Variante sorgt für einen starken Anstieg der Corona-Infektionen in den Kitas. In Bielefeld gibt es inzwischen Omikron-Infektionen in 43 von 210 Kitas. Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger spricht sich für verpflichtende Tests in den Kitas aus, was NRW-Familienminister Joachim Stamp allerdings ablehnt. Der Versmolder Thorsten Klute von der Arbeiterwohlfahrt in OWL befürchtet lokal und regional Schließungen von Kitas.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.