Responsive image

on air: 

Dominik Tegeler
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 306 von 557


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Gütersloher sollten auf Böllern an Silvester verzichten

Der Rat der Stadt Gütersloh appelliert an die Bürger, dieses Jahr auf das Böllern zu verzichten. Verbieten kann der Rat Silvesterfeuerwerk allerdings nicht. Es keine rechtlichen Möglichkeiten zur Verfügung, um so ein Verbot durchzusetzen, hieß es im Rat. Durch den Lockdown; Kontaktbeschränkungen und das von der Bundesregierung geplante Verkaufsverbot für Feuerwerkskörpern geht die Verwaltung aber ohnehin davon aus, dass nur vereinzelt bis gar nicht geböllert wird.

22 Infizierte nach Corona-Ausbruch in Gütersloher Pflegeheim

Der Corona-Ausbruch in einem Gütersloher Pflegeheim an der Neuenkirchener Straße hat sich deutlich ausgeweitet. Mittlerweile liegen alle Testergebnisse vor. 15 Bewohner und sieben Mitarbeiter im Dr. Murken-Pflegeheim sind Corona-positiv.

Die Infektion verlaufe bisher bei den meisten Bewohnern mild, teilte uns das Pflegeheim mit, eine Frau habe aber etwas schwerere Symptome. Alle Infizierten seien im Hauptgebäude untergebracht, hier gibt es weiter ein Besuchsverbot. Im Nebengebäude sind Besuche erlaubt. Aufgefallen sind die ersten Corona-Fälle durch regelmäßige Schnelltests für die Mitarbeiter. Ein mobiles Testteam hatte danach alle Bewohner und Mitarbeiter in dem Pflegeheim durchgetestet.

 

Krisenstab spricht über schärfere Corona-Maßnahmen im Kreis Gütersloh

Mit 275 Neuansteckungen auf 100.000 Einwohner in sieben Tagen ist der Kreis Gütersloh aktuell wieder Spitzenreiter in OWL. Wegen der hohen Infektionszahlen will der Krisenstab des Kreises heute über weitere Corona-Maßnahmen sprechen.

Ein Kreissprecher sagte uns, dass es auch um flächendeckende- aber auch gezielte Maßnahmen in bestimmten Kommunen geht. Denn die Inzidenz in Rietberg ist zum Beispiel viel höher als in Steinhagen.

Einige zusätzliche Maßnahmen sind in anderen OWL-Kreisen schon angeordnet worden wie die nächtliche Ausgangssperre oder Gottesdienstverbote in einzelnen, besonders betroffenen Kommunen. Im Kreis Herford ist nach Medienberichten auch eine Maskenpflicht in Autos im Gespräch, wenn die Mitfahrer in verschiedenen Haushalten leben.

Zusätzliche Corona-Maßnahmen für den Kreis Gütersloh im Gespräch

Der Kreis Gütersloh diskutiert über zusätzliche Corona-Maßnahmen, die über den Lockdown hinausgehen. Grund dafür ist die hohe Sieben-Tage-Inzidenz bei uns im Kreis, die ist mittlerweile auf 261,7 gestiegen. Der Krisenstab des Kreises wird sich morgen Nachmittag beraten.

Zur Debatte stehen offenbar nicht nur Maßnahmen für den Großteil des Kreisgebiets, sondern auch gezielt für bestimmte Regionen, teilte uns ein Sprecher des Kreises eben mit. Das Infektionsgeschehen im Kreis Gütersloh sieht sehr unterschiedlich aus. In Rietberg liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 500, in Steinhagen bei 87.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.