Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 286 von 495


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Inzidenz am Samstag (07.11.) bei 194,8 - weitere 123 Neuinfektionen im Kreis

Das Landeszentrum Gesundheit NRW meldet heute für den Kreis Gütersloh erneut einen erhöhten Inzidenzwert. Die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage, gerechnet auf 100.000 Einwohner sind auf einen Wert von 194,8 gestiegen. Laut der Behörde wurden vom Kreisgesundheitsamt demnach seit gestern 123 Neuinfizierte gemeldet.  

Geschätzt sind bis zu 1.200 Menschen im Kreis Gütersloh aktuell noch infektiös. Gestern war bekannt geworden, dass zwei weitere Menschen bei uns mit Corona gestorben sind, damit erhöht sich die Zahl auf 25.

Weiter aktuelle Informationen rund um die Corona-Pandemie im Kreis Gütersloh findet ihr hier.

 

Pläne zur Schlittschuhbahn in Wiedenbrück weiter offen

Ob es in Wiedenbrück statt des Christkindlmarktes eine Schlittschuhbahn geben wird, ist weiter unklar. Der Plan für die  Weihnachtsmarkt-Alternative wurde vorerst verschoben, wegen der steigenden Coronazahlen. Laut NW will der Vorstand des Gewerbevereins Ende November nochmal über das Thema beraten. Ob und wann die Eisbahn aufgebaut werde, könne auch kurzfristig entschieden werden. Bis zum 30.November wäre dies aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung ohnehin nicht möglich.

Corona: Zwei weitere Tote im Kreis Gütersloh

Im Kreis Gütersloh sind zwei weitere Menschen gestorben, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde. Jetzt sind es 25. An zwei Tagen hintereinander berichtet der Kreis Gütersloh von Menschen, die am oder mit dem Coronavirus gestorben sind. Auch die Zahl der aktuell Infizierten steigt weiter: um 34 auf jetzt 851. Allein in Rheda-Wiedenbrück sind mehr als 20 aktive Corona-Fälle dazu gekommen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Zahl der neu gemeldeten Infektionen je 100.000 Einwohner darstellt, ist im Kreis laut dem Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen auf 192,6 gestiegen.

 

 

Meldung des Kreises Gütersloh:

"Im Kreis Gütersloh waren zum Stand, 6. November, 0 Uhr, 4.774 (5. November: 4.613) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 3.898 (5. November: 3.773) Personen als genesen und 851 (5. November: 817) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh laut LZG am 6. November 192,6 (5. November: 182,5). Von den 851 noch infizierten Personen befinden sich 802 in häuslicher Isolation. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 49 Patienten (5. November: 57) stationär behandelt. Davon müssen 6 Personen (5. November: 7) intensivmedizinisch versorgt werden, 5 Personen müssen beatmet werden (5. November: 6). Es gibt zwei weitere Todesfälle. Damit sind im Kreis Gütersloh seit Beginn der Pandemie 25 Personen (5. November: 23) an oder mit COVID-19 verstorben.

 

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0.00 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht.

Anmerkung zu den Daten des LZG: Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und

der Kreis GT DB, resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

 

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

aktive Fälle

aktuell

aktive Fälle Vortag

Todesfälle

Borgholzhausen

57

57

10

12

0

Gütersloh

1459

1409

283

272

5

Halle (Westf.)

146

137

36

34

5

Harsewinkel

257

242

73

69

1

Herzebrock-Clarholz

237

235

44

50

2

Langenberg

127

124

10

9

0

Rheda-Wiedenbrück

1359

1324

153

132

0

Rietberg

299

291

50

53

0

Schloß Holte-Stukenbrock

175

170

41

41

1

Steinhagen

157

145

38

31

8

Verl

301

289

62

65

0

Versmold

130

120

39

34

0

Werther (Westf.)

70

70

12

15

3

Summe

4774

4613

851

817

25

Davon genesen

3898

3773

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.kreis-guetersloh.de/corona"

Corona: Weitere Kita in Verl geschlossen

Eine weitere Kita bei uns im Kreis Gütersloh ist wegen Corona erstmal geschlossen worden. In der DRK-Kita an der Verler Arndstraße ist eine Mitarbeiterin positiv auf das Virus getestet worden. 65 Kinder und 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen auf Anordnung des Gesundheitsamtes in Quarantäne gehen. Anfang der kommenden Woche sollen sie getestet werden.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.