Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 276 von 425


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Tönnies' 25-Punkte-Plan - Gewerkschaft bleibt skeptisch

Tönnies in Rheda-Wiedenbrück will die so oft kritisierten Wohn- und Arbeitsbedingungen seiner Fleischarbeiter nach eigenen Angaben schnell verbessern. Dazu hat der Konzern einen 25-Punkte-Plan vorgelegt – die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten traut dem Ganzen noch nicht. 

Tönnies hatte 15 neue Tochterfirmen eintragen lassen, um die Werkvertragsarbeiter fest anzustellen. Ein NGG-Sprecher vermutet im Glocke-Interview, dass die vielen Untergesellschaften die Gründung von Betriebsräten erschweren soll.

Tönnies müsse sich außerdem anstrengen, wenn man Mitarbeiter halten wolle. Laut NGG buhlt auch Onlinehändler Amazon mit neuem Logistikzentrum im Aurea-Gewerbepark um die Arbeitskräfte – und das laut Gewerkschaft mit besseren Löhnen und Arbeitsbedingungen.

120.000 Coronatests bislang im Kreis Gütersloh

120.000 Corona-Tests hat es bei uns im Kreis Gütersloh in den vergangenen Wochen gegeben. Nach Angaben von Landrat Sven-Georg Adenauer sind hier bislang 15.000 Menschen unter Quarantäne gestellt worden. Bei einigen Bürgern habe ihn deren Egoismus überrascht, so Adenauer. Sie seien aus der Quarantäne geflohen. Der Landrat berichtete außerdem von „schlimmen Reaktionen“ im Netz. Die CDU im Kreis Gütersloh unterstützt mit großer Mehrheit ihren Landratskandidaten: Sven-Georg Adenauer bekam 141 von 154 Stimmen.

Tönnies lässt Tochterfirmen eintragen

Nach der heftigen Diskussion über Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie will Tönnies in Rheda-Wiedenbrück künftig keine Werkverträge mehr abschließen. Das Unternehmen hatte angekündigt, Beschäftigte direkt beim Unternehmen anzustellen. Dafür hat Tönnies laut Medienberichten neue Firmen im Handelsregister eintragen lassen. Über 15 Tochterfirmen sollen demnach zunächst mit 1.000 Arbeitern direkte Verträge abgeschlossen werden.

Die Gewerkschaft NGG fürchtet, dass das Unternehmen das bisherige System nach dem Verbot unter einem anderen Namen weiterführt.

„Es ist ein seltsamer Zufall, dass gerade jetzt die Tochtergesellschaften aus dem Boden sprießen“, sagte ein Sprecher dem Handelsblatt.

Frust bei Angehörigen: Kreis Gütersloh setzt Quarantäne-Maßnahmen konsequent durch

Der Kreis Gütersloh setzt weiter konsequent Quarantäne-Maßnahmen durch. Das bringt viel Frust für Betroffene und Angehörige. Ziel bleibt laut Krisenstabsleiter Wilhelm Gröver aber weiter, die Infektionsketten zu unterbrechen. Betroffene werden sofort in Häusern in der Gütersloher Töpferstraße untergebracht. Deren Angehörige müssen weitere zwei Wochen in Quarantäne bleiben. Krisenstabsleiter Gröver sprach noch einmal von unzulänglichen Tönnies-Mitarbeiter-Adressenlisten, räumt aber auch wörtlich viele Misslichkeiten ein: Weil in manchen Wohnblocks nicht klar gewesen sei, wer bei Tönnies arbeitet, galt für alle Bewohner die Quarantäne. Die Behörden arbeiten daran, die nicht Betroffenen so schnell wie möglich aus der Quarantäne zu nehmen.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.