Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 267 von 429


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

77 aktive Corona-Fälle im Kreis Gütersloh

Meldung des Kreises Gütersloh

"Im Kreis Gütersloh waren zum Stand, 19. August, 0 Uhr, 2.787 (18. August: 2.786) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 2.690 (18. August: 2.672) Personen als genesen und 77 (18. August: 94) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh laut RKI am 19. August 24,2 (18. August: 22,5). Von den 77 noch infizierten Personen befinden sich 73 in häuslicher Quarantäne. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 4 Patienten (18. August: 3) stationär behandelt. Davon wird keine Person (18. August: 0) intensivmedizinisch versorgt. Im Kreis Gütersloh sind seit Beginn der Pandemie 20 Menschen verstorben, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatten.

 

Kurzbewertung – sie ist gleichlautend zu der vorgestern, 17. August: Die Zahl der positiven Tests befindet sich auf leicht erhöhtem Niveau. Etwa die Hälfte der Personen mit positiven Tests, für die entsprechende Informationen vorliegen, ist offenbar asymptomatisch. Bei Infizierten mit Symptomen und bekanntem Erkrankungsbeginn ist weiter kein Anstieg der Erkrankungszahlen über die Zeit erkennbar.

Hinweis der Redaktion: Die Zahlen des RKI auf unserer Seite weichen etwas von den Angaben des Kreises ab. Die Zahlen des Kreises sind in diesem Fall aktueller.

 

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag, nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0.00 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich um 15 Uhr veröffentlicht.

 

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

aktive Fälle

aktuell

aktive Fälle Vortag

Todesfälle

Borgholzhausen

36

36

4

4

0

Gütersloh

725

725

12

14

2

Halle (Westf.)

67

67

8

10

5

Harsewinkel

121

121

8

9

1

Herzebrock-Clarholz

140

140

0

0

0

Langenberg

98

98

0

4

0

Rheda-Wiedenbrück

1053

1053

15

17

0

Rietberg

155

155

2

3

0

Schloß Holte-Stukenbrock

77

78

7

10

1

Steinhagen

83

83

9

9

8

Verl

154

152

9

11

0

Versmold

52

52

1

1

0

Werther (Westf.)

26

26

2

2

3

Summe

2787

2786

77

94

20

Davon genesen

2690

2672

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Corona-Meldungen für den Kreis Gütersloh gibt's hier.

Abstand halten: Stadt Rietberg setzt zusätzliche Schulbusse ein

Die Stadt Rietberg setzt in Coronazeiten mehr Schulbusse ein, damit Schüler Abstand halten können. Das gilt für die Linien Mastholte über Bokel sowie Varensell über Neuenkirchen. 

Für die Linien Mastholte über Bokel sowie Varensell über Neuenkirchen fährt zu folgenden Zeiten jeweils ein weiterer Bus: Generell morgens zum Schulbeginn um 8 Uhr, montags nach der 8. Stunde um 15.45 Uhr, dienstags bis donnerstags nach der 6. Stunde um 13.25 Uhr sowie nach der 8. Stunde um 15.45 Uhr sowie freitags nach der 6. Stunde um 13.25 Uhr. Ob sie gerade den ersten oder den zweiten Bus nutzen, werden die Fahrer den Kindern mitteilen. Er wird sie darüber informieren, dass wenige Minuten später noch ein zweites Fahrzeug fährt.

Corona-Tests an Schüler und Lehrer in Bielefeld

Nach den Corona-Fällen in drei Schulen haben in Bielefeld am Vormittag die Massentestungen begonnen. Rund 100 Schüler und Lehrer sind seit dem Wochenende in Quarantäne und können sich jetzt freiwillig testen lassen. Es läuft wie bei einem Drive In. Die betroffenen Schüler und Lehrer können mit dem Auto vorfahren und einen Abstrich machen lassen. Die Ergebnisse sollen spätestens am Wochenende vorliegen. Der Arbeitersamariterbund und die Johanniter haben auf einem ehemaligen Firmengelände ein Testzentrum eingerichtet. Betroffen von den Corona-Fällen sind in Bielefeld das Max-Planck-Gymnasium, die Realschule Heepen und das Berufskolleg Bethel.

Erstes Pflichtspiel des FC Gütersloh heute im Kreispokal

Der FC Gütersloh bestreitet heute sein erstes Pflichtspiel seit fast sechs Monaten. Im Halbfinale des Kreispokals trifft der FCG auf den Bezirksligisten Aramäer Gütersloh. Das Spiel ist ausverkauft und findet vor 300 Zuschauern im Ohlendorf Stadion im Heidewald statt, weil dort die Hygienemaßnahmen leichter umzusetzen sind. Der Sieger spielt im Finale gegen den Sieger des zweiten Halbfinals VfB Schloß Holte gegen den SV Spexard.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.