Responsive image

on air: 

Mario Alexander Unger
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 228 von 473


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Zwei Corona-Fälle in Verler Kita

In der Katholischen Kita St. Christophorus in Verl sind zwei Menschen positiv auf Corona getestet worden. Die betroffene Kita- Gruppe wird geschlossen. 22 Kinder und vier Mitarbeiter wurden bis zu den Weihnachtsfeiertagen unter Quarantäne gestellt. Die Eltern der betroffenen KiTa-Kinder werden vom Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh über die Quarantäneregeln informiert. In der Verler Kita betreuen 12 Mitarbeitende normalerweise insgesamt 54 Kinder.

Geplanter Impfstart in Gütersloh am 4. Januar

Das Impfzentrum für den Kreis Gütersloh ist startklar. Wann mit den Impfungen begonnen werden kann, hängt jetzt davon ab, wann der Impfstoff zur Verfügung steht. Der Kreis schätzt, dass die Impfungen im ehemaligen Naafi-Shop am Flughafen am 4. Januar starten.
Hier können täglich 1900 Menschen geimpft werden. Ein erster Probelauf ergab, dass die Impfung angefangen vom Ziehen einer Nummer, über Aufnahme der Personalien bis hin zur Impfspritze eine Stunde und 10 Minuten dauert. Nach drei Wochen muss eine zweite Impfung erfolgen. Geimpfte müssen auch weiterhin die Hygieneregeln beachten - Die Impfung schützt sie nicht vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus, sondern bewahrt vor einem schweren Verlauf der Krankheit.
Details zur Terminvergabe sind noch nicht bekannt. Die Kassenärztliche Vereinigung soll sich wohl darum kümmern. Die stellt neben Mitarbeitern des Kreises, des DRK und des Malteser Hilfsdienstes das medizinische Fachpersonal für das Impfzentrum.

Evangelischer Kirchenkreis Gütersloh rät von Präsenz-Gottesdiensten ab

Präsenz-Gottesdienste an Heiligabend stehen im Kreis Gütersloh auf der Kippe. Die Evangelische Kirche von Westfalen rät vom Präsenzgottesdienst ab – stattdessen wird für digitale Angebote geworben. Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Gütersloh Frank Schneider formuliert so: Weihnachten findet statt, nur in anderer Form.

Die Kirchengebäude sollen offen bleiben, nur solle eben kein Gottesdienst stattfinden, so Frank Schneider. Ein echtes Verbot wird es nicht geben, am Ende entscheiden die Gemeinden.

Die Katholische Kirche hält Stand jetzt an den Gottesdienst mit strengen Hygienevorschriften fest.

Trotz hoher Inzidenz: Keine zusätzlichen Corona-Maßnahmen für den Kreis Gütersloh

Trotz hoher Sieben-Tage-Inzidenz verzichtet der Kreis Gütersloh auf zusätzliche Corona-Schutzmaßnahmen. Der Kreis will erstmal abwarten, ob der ab heute geltende Lockdown allein ausreicht, um das Infektionsgeschehen bei uns zu senken. Ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 200 können Landkreise in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium weitere regionale Corona-Regeln verhängen. Beispielsweise im Nachbarkreis Lippe gilt eine nächtliche Ausgangssperre. Das Robert Koch-Institut meldet heute bei uns im Kreis eine Inzidenz von 210,2.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.