Responsive image

on air: 

Philipp Bernstein
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 19 von 571


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Corona-Inzidenz ist im Kreis weiter gesunken

Die Inzidenz bei uns im Kreis Gütersloh ist weiter gesunken: Laut Robert-Koch-Institut auf heute 484. Zuletzt meldete das RKI Mitte Januar eine ähnlich hohe Wocheninzidenz. OWL-weit hat unser Kreis auch heute den niedrigsten Wert. 208 Neuinfektionen sind laut RKI innerhalb eines Tages dazugekommen.

 

Niedrigste OWL-Wocheninzidenz heute im Kreis Gütersloh

Die Zahl der neuen Corona-Fälle ist landesweit weiter gesunken. Auch bei uns im Kreis Gütersloh. Heute Morgen (02.05.2022) meldet das Robert-Koch-Institut 151 Neuinfektionen innerhalb eines Tages. Die Wocheninzidenz hier im Kreis ist auf 556 gesunken. Das ist OWL-weit heute der niedrigste Wert. Für ganz NRW meldet das Robert-Koch-Institut heute die höchste Inzidenz in Bielefeld. Hier liegt sie bei 997. Aus Minden-Lübbecke wird 885 gemeldet, gefolgt vom Kreis Paderborn mit einer Wocheninzidenz 856.

Gütersloher Impfstelle künftig nur noch mittwochs und freitags geöffnet

Die Nachfrage nach Impfungen sinkt. Der Kreis passt daher jetzt die Öffnungszeiten der Impfstelle an der Marienfelder Straße an. 

Schon ab der nächsten Woche (ab 2.Mai) bleibt die Impfstelle auch montags und samstags zu. Wer sich dann in der Impfstelle impfen lassen will, muss also mittwochs oder freitags vorbei kommen. An beiden Tagen ist immer ein Kinderarzt vor Ort, sodass die Fünf- bis Elfjährigen auch geimpft werden können. Die genauen Öffnungszeiten findet ihr im Netz auf radioguetersloh.de.

Massiver Corona-Ausbruch in einem Seniorenheim in Steinhagen

In einem Seniorenheim in Steinhagen hat es einen massiven Corona-Ausbruch mit einem Toten gegeben. 27 Bewohner und 18 Mitarbeiter haben sich im Matthias-Claudius-Haus mit dem Corona-Virus infiziert. 

Ein infizierter Bewohner ist vorige Woche an oder mit Corona gestorben. Die meisten Bewohner haben nur leichte Symptome. "Man habe es mit einer milden Variante zu tun, die aber sehr infektiös sei“, sagte Geschäftsführer Bodo de Vries. Mittlerweile sei man über dem Berg. Weil viele Pflegekräfte wegen Corona in Quarantäne mussten, gab es vor allem über Ostern erhebliche Personalprobleme. Pflegekräfte anderer Einrichtungen mussten deshalb in Steinhagen aushelfen.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.