Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 187 von 558


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Impfzentrum für den Kreis Gütersloh gibt weitere Infos zu Terminen für Kontaktpersonen

Bis Freitag (30.04.) noch können Kontaktpersonen von Schwangeren und Pflegebedürftigen einen Impftermin im Impfzentrum des Kreises Gütersloh vereinbaren. Es müssen entsprechende Nachweise erbracht werden. Welche das sind, findet ihr hier.

Um den Antrag etwas zu vereinfachen, hat der Kreis das entsprechende Formular zum Ausfüllen jetzt ins Netz gestellt. Hier geht es zu dem Formular.

Wer schon eine E-Mail geschrieben hat, muss diesen Antrag nicht nachreichen, es reicht ihn ausgefüllt zum Termin mitzubringen.

Bei der Terminvergabe bittet der Kreis um Geduld, es kann bis zu drei Tagen dauern bis das Impfzentrum Kontakt aufnimmt.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Coronapandemie im Kreis Gütersloh findet ihr hier.

OGS-Beiträge werden in Gütersloh tageweise abgerechnet

Die Stadt Gütersloh wird Beiträge für Offene Ganztags-Schulen während der aktuellen Corona-Situation tageweise berechnen. Je nachdem, in wieweit Eltern das Angebot der Betreuung wahrgenommen haben, werden die entsprechenden Gebühren pro Tag erhoben – auch rückwirkend für März.

Man habe sich in Gütersloh auf die nachvollziehbarste Lösung verständigt, so der Bildungs-Beigeordneter Henning Matthes. Bisher fehlen zu den OGS-Beiträgen Infos vom Land. Die Stadt hatte, wie zuvor, auf Zuschüsse gehofft. Bereits für März bezahlte Beiträge werden jetzt erstattet, wenn die Betreuung nicht in Anspruch genommen wurde.

Beiträge ab April werden nicht eingezogen und sollten nicht überwiesen werden. Gütersloher Eltern bekommen eine entsprechende Mitteilung.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Coronapandemie im Kreis Gütersloh findet ihr hier.

Notbremse greift ab heute auch im Kreis Gütersloh

Seit Mitternacht (00.00 Uhr 24.04.) gilt auch im Kreis Gütersloh die sogenannte Bundes-Notbremse. Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis liegt seit Tagen über dem Wert von 200, laut Robert-Koch Institut steht sie heute (24.04.)  im Kreis bei 210,2. Damit greifen die neuen Regeln auch bei uns - und zwar in allen 13 Kommunen.

Wie der Kreis Gütersloh mitteilt, wird die bisher gültige Allgemeinverfügung aufgehoben. Damit gelten auch bei uns beispielsweise nächtliche Ausgangsbeschränkungen. Kitas müssen ab Montag auf bedarfsgerechte Notbetreuung umstellen, für Schulen gilt weiterhin Distanzunterricht. Geschäfte, die nicht dem täglichen Bedarf dienen, müssen schließen. Das Abholen von Produkten, also Click and Collect, bleibt im Kreis weiter möglich.

Die Regeln der Bundes-Notbremse findet ihr hier.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Entwicklung der Corona-Pndemie im Kreis Gütersloh gibt es hier.

Corona-Fälle in vier Kitas im Kreis Gütersloh

Corona-Ausbrüche machen vielen Kitas auch bei uns im Kreis Gütersloh schwer zu schaffen. Allein heute meldet der Gemeindeverband Katholischer Kirchengemeinden Minden-Ravensberg-Lippe Corona-Fälle in vier Kitas hier im Kreis Gütersloh. Betroffen sind die Kita St. Jakobus in Rietberg-Mastholte, die Kita Christkönig in Gütersloh, die Kita St. Marien in Wiedenbrück und die Abt Kruse Kita in Schloß Holte-Stukenbrock. Viele Kinder und Mitarbeitende wurden zur Vorsicht in Quarantäne geschickt.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.