Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 149 von 575


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Corona-Fall in Bielefelder Partyszene

Die Stadt Bielefeld bittet offenbar einige hundert Partygäste, sich testen zu lassen. Denn wie in der Herfordert Großdisko X ist jetzt auch in der Bielefelder Partyszene ein Corona-Fall nachgewiesen worden. Die  19-jährige Frau besuchte genau heute vor einer Woche die Bar „Platzhirsch“ und einen Tag später das Café Europa. Die Stadt Bielefeld ruft alle, die zu der Zeit an den Orten waren auf, Kontakte einzuschränken und sich unbedingt testen zu lassen.

Inzidenz im Kreis Gütersloh konstant

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei uns im Kreis Gütersloh ist heute zum ersten Mal, nach vielen Tagen, konstant geblieben und nicht weiter angestiegen. Heute Morgen meldet das Robert-Koch-Institut für den Kreis einen Wert von 17,5. Demnach sind dem RKI, Stand Mitternacht, 15 neue Fälle gemeldet worden. Die Experten am Städtischen Klinikum Gütersloh erwarten eine vierte Corona-Welle. Wie Professor Dr. Axel von Bierbrauer der Glocke sagte, rechnet sein Team damit, dass bald wieder mehr Corona-Patienten aufgenommen werden müssen. Am vergangenen Wochenende waren es vier Patienten. Es gebe immer noch viele Menschen, die nicht geimpft seien oder die sich nicht impfen lassen wollen, so Professor Bierbrauer. Die Patienten, die aktuell mit Corona eingeliefert werden, seien alle ungeimpft.

Ihr könnt Euch mit der Impfung schützen. Das Impfzentrum hat heute wieder von 14 bis 20 Uhr aus. Der Impfbus des Kreises steht vor dem Versmolder Rathaus, von 13 bis 19 Uhr.

Grüne fordern Luftreiniger für alle Klassen in Gütersloh

Die Grünen in Gütersloh stimmen den mobilen Luftreinigungsgeräten in Klassenräumen und Schulen zu. Trotzdem setzen sie in einer Mitteilung ein dickes ABER und fordern noch deutlich mehr, als die von der Verwaltung geplanten Anlagen in Grundschulen und 5. und 6. Klassen.

Solange es kein uneingeschränktes Impfangebot für alle über 12 Jahren gebe, wollen die Grünen ALLE Klassen- und Unterrichtsräume in Gütersloh mit mobilen Luftreinigungsgeräten ausstatten. Die Partei kritisiert, dass die Stadt bei dem Thema insgesamt zu lange gezögert hat.

Für die Grünen ist die Lösung der mobilen Geräte nur ein Zwischenschritt zu fest installierten Anlagen. Zudem solle auch über Lüftungsanlagen in Gütersloher Kitas gesprochen werden.

Weitere aktuelle Infos zu der Entwicklung der Coronapandemie im Kreis Gütersloh findet ihr hier.

21 neue Coronainfektionen im Kreis - 45 Prozent vollständig geimpft

Während deutschlandweit inzwischen mehr als die Hälfte der Gesamtbevölkerung vollständig gegen Corona geimpft ist, hinkt der Kreis Gütersloh noch hinterher. Bei uns sind laut dem Impfbarometer des Kreises gut 45 Prozent der Menschen vollständig gegen das Virus geimpft.

Etwas mehr als 54 Prozent haben im Kreis mindestens eine Impfdosis erhalten. Auch hier liegen wir unter dem bundesweiten Schnitt, der bei gut 61 Prozent liegt.

Von heute (28.07.) bis Sonntag kann jeder ab 16 Jahren ohne Termin nachmittags wieder ins Gütersloher Impfzentrum kommen. In Zukunft bleibt es nur noch mittwochs bis sonntags von 14 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Spontane Impfungen gibt es auch im Impfbus. Bis 18 Uhr steht der Bus heute (28.07.) in Halle-Künsebeck, morgen Nachmittag (29.07.) steht die mobile Impfstation am Rathaus in Versmold.

Hier gibt es die weiteren Termine des Impfbusses.

Heute (28.07.) meldet der Kreis Gütersloh im Tagesvergleich 21 Corona-Neuinfektionen im Kreis. Die Inzidenz liegt laut RKI bei uns heute (28.07.) bei 17,8.

Mitteilung des Kreises:

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 28. Juli, 0 Uhr, 20.172 (27. Juli: 20.151) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 21 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. 19.756 (27. Juli: 19.744) Personen gelten als genesen und 97 (27. Juli: 88) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh am 28. Juli laut RKI 17,8 (27. Juli: 15,6). Von den aktuell 97 noch infizierten Personen befinden sich 89 in häuslicher Isolation. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 8 Patienten (27. Juli: 7) stationär behandelt, 1 davon auf der Intensivstation (27. Juli:1). Seit Beginn der Pandemie sind 319 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht.

Anmerkung zu den Daten des LZG/RKI: Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und der Kreis GT Datenbank resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

aktive Fälle

aktuell

aktive Fälle

Vortag

Todesfälle

7Tage-Inzidenz

Aktuell

(laut Kreis

Gütersloh)

Borgholzhausen

361

361

0

0

2

0,0

Gütersloh

6.090

6.081

34

31

113

23,8

Halle (Westf.)

815

813

10

9

21

18,5

Harsewinkel

1.510

1.508

3

1

20

7,9

Herzebrock-Clarholz

886

886

4

4

13

25,0

Langenberg

383

383

0

0

5

0,0

Rheda-

Wiedenbrück

3.791

3.790

5

6

52

10,3

Rietberg

1.712

1.712

6

7

11

10,2

Schloß Holte-Stukenbrock

1.231

1.230

5

5

30

3,7

Steinhagen

706

705

3

2

15

14,6

Verl

1.413

1.412

18

18

22

51,3

Versmold

859

857

4

2

7

18,5

Werther (Westf.)

415

413

5

3

8

35,9

Kreis GT

20.172

20.151

97

88

319

18,4

Davon genesen

19.756

19.744

 

 

 

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Entwicklung der Coronapandemie im Kreis Gütersloh findet ihr hier.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.