Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 14 von 571


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Corona-Ausbruch: Gerichtsurteile entlasten Tönnies in Rheda-Wedenbrück

Im Streit um die corona-bedingte Betriebsschließung fühlt sich Tönnies in Rheda-Wiedenbrück entlastet. Das Land NRW hat weitere Entschädigungsprozesse verloren. In zwei Musterverfahren hat sich das Verealtungsgericht Münster dem Verwaltungsgericht Minden angeschlossen.

Tönnies war an dem Prozess in Münster zwar nicht beteiligt, beoachtete ihn aber ganz genau. Nach dem Urteil hat es bei Tönnies und anderen Fleischfirmen,wo es zu Corona-Ausbrüchen kam, keine Fahrlässigkeit gegeben. Zum damaligen Zeitpunkt habe von der Bedeutung der Aerosole und der Übertragung von Corona über die Umluftkühlung niemand etwas gewusst, heißt es im Urteil. Deshalb muss das Land nun die Subunternehmer entschädigen, die den Lohn weitergezahlt hatten.

Corona-Zahlen im Kreis Gütersloh steigen wieder

Der Trend nach unten ist bei den Corona-Zahlen gestoppt. Im Vergleichzu gestern ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Gütersloh von 306 auf 332 wieder gestiegen. 27 infizierte Patienten werden derzeit in den Krankenhäusern behandelt, die aber nicht alle wegen Corona dort sind. Zwei Patienten liegen auf der Intensivstation.

Presseinformation des Kreises Gütersloh:

311 neue Coronainfektionen

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 19. Mai, 0 Uhr, 124.111 (18. Mai: 123.800) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 311 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh am 18. Mai laut RKI 332,2 (18. Mai: 306,7). Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 27 Patienten (18. Mai: 26) stationär behandelt. Nicht alle der 27 Patienten sind wegen einer Coronainfektion ins Krankenhaus gekommen. Unter ihnen sind auch Zufallsbefunde. 2 Personen müssen auf der Intensivstation behandelt (18. Mai: 3) und 1 von ihnen auch beatmet werden (18. Mai: 1). Seit Beginn der Pandemie sind 468 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht. Aktuell ist davon auszugehen, dass eine größere Zahl von COVID-Infektionen als bisher nicht durch die RKI-Daten erfasst wird. In deren Statistik gehen nur positive PCR-Tests ein.

Anmerkung zu den Daten des LZG/RKI: Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und der Kreis GT Datenbank resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

neue Fälle

neue Fälle gestern

Todesfälle

7 Tage Inzidenz

Aktuell

Borgholzhausen

2.622

2.606

16

10

4

435,1

Gütersloh

34.132

34.062

70

67

165

327,8

Halle (Westf.)

6.085

6.069

16

17

28

363,7

Harsewinkel

9.381

9.368

13

9

37

240,7

Herzebrock-Clarholz

5.678

5.667

11

8

 

24

205,0

Langenberg

3.075

3.050

25

10

5

837,5

Rheda-

Wiedenbrück

17.829

17.792

37

29

68

347,2

Rietberg

11.146

11.114

32

33

19

451,9

Schloß Holte-Stukenbrock

8.721

8.696

25

9

38

296,9

Steinhagen

6.144

6.129

15

19

19

239,1

Verl

8.999

8.985

14

19

29

358,5

Versmold

7.285

7.264

21

4

16

271,9

Werther (Westf.)

3.014

2.998

16

4

16

369,7

Kreis GT

124.111

123.800

311

238

468

338,5

 

 

 

 

 

 

 

www.kreis-guetersloh.de/corona

 

Sieben-Tage-Inzidenz sinkt im Kreis Gütersloh auf 331

Die Corona-Pandemie flaut im Kreis Gütersloh langsam ab. So ist die Sieben-Tage-Inzidenz um 30 auf 331 gesunken. In den Krankenhäusern liegen 28 infizierte Patienten, die aber nicht alle wegen Corona dort sind. Auf der Intensivstation werden drei Patienten behandelt. 

Presseinformation des Kreises Gütersloh

174 neue Coronainfektionen

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 17. Mai, 0 Uhr, 123.562 (16. Mai: 123.388) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 174 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh am 17. Mai laut RKI 331,4 (16. Mai: 361,0). Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 28 Patienten (16. Mai: 27) stationär behandelt. Nicht alle der 28 Patienten sind wegen einer Coronainfektion ins Krankenhaus gekommen. Unter ihnen sind auch Zufallsbefunde. 3 Personen müssen auf der Intensivstation behandelt (16. Mai: 2) und 1 von ihnen auch beatmet werden (16. Mai: 1). Seit Beginn der Pandemie sind 467 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht. Aktuell ist davon auszugehen, dass eine größere Zahl von COVID-Infektionen als bisher nicht durch die RKI-Daten erfasst wird. In deren Statistik gehen nur positive PCR-Tests ein.

Anmerkung zu den Daten des LZG/RKI: Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und der Kreis GT Datenbank resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

neue Fälle

neue Fälle gestern

Todesfälle

7 Tage Inzidenz

Aktuell

Borgholzhausen

2.596

2.592

4

2

4

357,0

Gütersloh

33.995

33.959

36

29

164

320,9

Halle (Westf.)

6.052

6.045

7

3

28

401,0

Harsewinkel

9.359

9.349

10

7

37

268,4

Herzebrock-Clarholz

5.659

5.657

2

1

24

217,5

Langenberg

3.040

3.026

14

2

5

674,7

Rheda-

Wiedenbrück

17.763

17.736

27

10

68

345,2

Rietberg

11.081

11.054

27

7

19

438,3

Schloß Holte-Stukenbrock

8.687

8.674

13

4

38

274,7

Steinhagen

6.110

6.105

5

3

19

268,4

Verl

8.966

8.955

11

13

29

401,9

Versmold

7.260

7.247

13

0

16

299,6

Werther (Westf.)

2.994

2.989

5

3

16

324,6

Kreis GT

123.562

123.388

174

84

467

337,4

 

 

 

 

 

 

 

www.kreis-guetersloh.de/corona

Corona-Inzidenz sinkt im Kreis Gütersloh weiter

Im Kreis Gütersloh gibt es immer weniger Corona-Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist jetzt auf 361 gesunken – Tendenz weiter fallend. In Herzebrock-Clarholz, Steinhagen und Harsewinkel liegt sie schon unter 300. Ein weiterer Mensch im Zuge der Corona-Pandemie gestorben. Es handelt sich um eine über 90jährige Person aus Steinhagen.

Presseinformation des Kreises Gütersloh:

Ein weiterer Todesfall

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 16. Mai, 0 Uhr, 123.388 (15. Mai: 123.304) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 84 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh am 16. Mai laut RKI 361,0 (15. Mai: 385,1). Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 27 Patienten (15. Mai: 30) stationär behandelt. Nicht alle der 27 Patienten sind wegen einer Coronainfektion ins Krankenhaus gekommen. Unter ihnen sind auch Zufallsbefunde. 2 Personen müssen auf der Intensivstation behandelt (15. Mai: 2) und 1 von ihnen auch beatmet werden (15. Mai: 1). Am Wochenende ist ein weiterer Todesfall gemeldet worden: Gestorben ist eine über 90-jährige Person aus Steinhagen. Seit Beginn der Pandemie sind 467 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben (Freitag, 13. Mai: 466).

 

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht. Aktuell ist davon auszugehen, dass eine größere Zahl von COVID-Infektionen als bisher nicht durch die RKI-Daten erfasst wird. In deren Statistik gehen nur positive PCR-Tests ein.

Anmerkung zu den Daten des LZG/RKI: Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und der Kreis GT Datenbank resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

neue Fälle

neue Fälle gestern

Todesfälle

7 Tage Inzidenz

Aktuell

Borgholzhausen

2.592

2.590

2

6

4

412,8

Gütersloh

33.959

33.930

29

64

164

370,5

Halle (Westf.)

6.045

6.042

3

15

28

452,3

Harsewinkel

9.349

9.342

7

11

37

276,3

Herzebrock-Clarholz

5.657

5.656

1

13

24

254,7

Langenberg

3.026

3.024

2

14

5

651,4

Rheda-

Wiedenbrück

17.736

17.726

10

27

68

365,7

Rietberg

11.054

11.047

7

9

19

458,7

Schloß Holte-Stukenbrock

8.674

8.670

4

12

38

319,2

Steinhagen

6.105

6.102

3

7

19

287,9

Verl

8.955

8.942

13

15

29

437,3

Versmold

7.247

7.247

0

14

16

313,4

Werther (Westf.)

2.989

2.986

3

9

16

324,6

Kreis GT

123.388

123.304

84

206

467

369,2

 

 

 

 

 

 

 

www.kreis-guetersloh.de/corona

 


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.