Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 134 von 558


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Gütersloh auf 15,6 gestiegen

Die Sieben-Tage Inzidenz bei uns im Kreis Gütersloh steigt langsam aber stetig weiter an. Heute Morgen meldet das Robert-Koch-Institut für den Kreis 15,6. Acht neue Corona-Fälle sind im Kreis Gütersloh innerhalb eines Tages dazu gekommen.

SPD in Gütersloh und Versmold fordert Luftfilter für Klassenräume

Die SPD in Gütersloh und Versmold fordert Luftfilter für Klassenräume. In Gütersloh wollen die Sozialdemokraten, dass die Klassenräume aller Jahrgänge mit Luftfiltern ausgerüstet werden. Die Stadt hatte vergangene Woche angekündigt, für rund eine Million Euro rund 500 Klassenräumer der Jahrgänge eins bis sechs mit mobilen Luftfiltern auszustatten. Auch die SPD in Versmold beantragt Luftfilter für Klassenräume. Auch hier blicken die Sozialdemokraten auf ein erweitertes Förderprogramm des Bundes.

Mehr Verdachtsfälle wegen Kindeswohlgefährdung im Kreis

Die Jugendämter im Kreis Gütersloh sind im Corona-Jahr 2020 deutlich häufiger dem Verdacht möglicher Kindeswohlgefährdung nachgegangen als noch im Jahr zuvor. Während die Mitarbeiter 2019 insgesamt 680 Fällen nachgingen, sind es im vergangenen Jahr fast 950 Fälle gewesen, so die Landesstatistiker.

Darunter gab es sowohl 76 Fälle von akuter Kindeswohlgefährdung, als auch 58 latenter, was bedeutet, hier gab es Anzeichen von Vernachlässigung sowie psychischer oder körperlicher Misshandlung.

In etwas weniger als der Hälfte der Gesamtfälle stellten die Jugendamtsmitarbeiter keine Probleme fest. Bei 410 Fällen im Kreis bestand zumindest aber Hilfebedarf in den Familien.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Coronapandemie im Kreis findet ihr hier.

Aktuelle Coronazahlen: Vier Menschen im Krankenhaus

Der Kreis Gütersloh hat sechs weitere bestätigte Corona-Infektionen registriert. Die Inzidenz steht heute (26.07.) bei uns im Kreis laut Robert-Koch-Institut bei 14,2. In den vier Krankenhäuser werden aktuell vier Patienten behandelt, zwei davon auch auf der Intensivstation. Seit Beginn der Pandemie sind 319 Menschen im Kreis Gütersloh im Zusammenhang mit Corona gestorben.

 

Mitteilung des Kreises:

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 26. Juli, 0 Uhr, 20.144 (25. Juli: 20.138) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 6 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. 19.731 (25. Juli: 19.728) Personen gelten als genesen und 94 (25. Juli: 91) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh am 26. Juli laut RKI 14,2 (23. 10,7). Von den aktuell 94 noch infizierten Personen befinden sich 90 in häuslicher Isolation. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 4 Patienten (25. Juli: 1) stationär behandelt, 2 davon auf der Intensivstation. Seit Beginn der Pandemie sind 319 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht.

Anmerkung zu den Daten des LZG/RKI: Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und der Kreis GT Datenbank resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

 

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

aktive Fälle

aktuell

aktive Fälle

Vortag

Todesfälle

7Tage-Inzidenz

Aktuell

(laut Kreis

Gütersloh)

Borgholzhausen

361

361

0

0

2

0,0

Gütersloh

6.079

6.077

30

30

113

18,8

Halle (Westf.)

813

812

9

8

21

23,2

Harsewinkel

1.508

1.508

1

1

20

0,0

Herzebrock-Clarholz

886

886

5

5

13

25,0

Langenberg

383

383

0

0

5

0,0

Rheda-

Wiedenbrück

3.787

3.787

4

4

52

2,1

Rietberg

1.711

1.710

9

8

11

10,2

Schloß Holte-Stukenbrock

1.230

1.230

8

9

30

3,7

Steinhagen

704

704

2

2

15

4,9

Verl

1.412

1.410

20

18

22

55,3

Versmold

857

857

3

3

7

9,3

Werther (Westf.)

413

413

3

3

8

17,9

Kreis GT

20.144

20.138

94

91

319

14,2

Davon genesen

19.731

19.728

 

 

 

 

Weitere Infos zur Entwicklung der Coronapandemie im Kreis Gütersloh findet ihr hier.

 


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.