Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Mikroskop_Labor_Probe
Die aktuellen Infos

Coronavirus im Kreis Gütersloh - Seite 10 von 495


Infos und Zahlen für den Kreis Gütersloh


Unser Archiv an Nachrichten zum Coronavirus

Impfskepsis bei Arbeitsmigranten in Harsewinkel

Wer nur zum Arbeiten im Kreis Gütersloh ist, scheint seltener geimpft zu sein. Die NW hat mit Arbeitsmigranten des Fleischwarenherstellers Windau in Harsewinkel gesprochen und ist auf eine große Impfskepsis gestoßen. Schätzungsweise nur ein Drittel der Menschen hat sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Grund sei ein generelles Misstrauen in staatliche Institutionen, das auf dubiosen Internetquellen und unseriösen Medienkanälen der Heimatländer beruhe.

Corona-Lage: Eine Person gestorben und die Zahl der Krankenhauspatienten steigt

Die steigenden Corona-Infektionszahlen haben im Kreis Gütersloh wieder schwerere Folgen. Eine 80jährige Person aus Harsewinel ist an oder mit Covid-19 gestorben und damit das 345. Todesopfer bei uns. Auch in den Krankenhäusern hat sich die Situation in den letzten 24 Stunden verschärft.

45 Corona-Patienten und damit vier mehr als gestern liegen aktuell in den Krankenhäusern im Kreis Gütersloh. Davon werden sechs Patienten auf der Intensivstation behandelt. Das sind zwei mehr als gestern. Zwar ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf 256 leicht gesunken, trotzdem ist die Zahl der Corona-Infizierten gleichzeitig auf 1.798 gestiegen. Besonders viele Neuinfektionen gibt es nach wie vor in Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz.

Presseinformation des Kreises Gütersloh:

Ein weiterer Todesfall

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 16. November, 0 Uhr, 26.442 (15. November: 26.397) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 45 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. 24.299 (15. November: 24.267) Personen gelten als genesen und 1.798 (15. November: 1.786) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh am 16. November laut RKI 256,6 (15. November 265,9). Von den aktuell 1.798 noch infizierten Personen befinden sich 1.753 in häuslicher Isolation. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 45 Patienten (15. November: 41) stationär behandelt. 6 von ihnen müssen auf der Intensivstation behandelt werden (15. November: 4), 2 von ihnen werden beatmet (15. November: 2). Es hat einen weiteren Todesfall gegeben. Gestorben ist eine über 80-jährige Person (Harsewinkel). Seit Beginn der Pandemie sind 345 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben (15. November: 344).

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht.

Anmerkung zu den Daten des LZG/RKI: Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und der Kreis GT Datenbank resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

aktive Fälle

aktuell

aktive Fälle

Vortag

Todesfälle

7Tage-Inzidenz

Aktuell

(laut Kreis

Gütersloh)

Borgholzhausen

453

454

32

33

2

245.4

Gütersloh

8.004

7.991

523

518

127

278,2

Halle (Westf.)

1.101

1.095

116

114

22

265,8

Harsewinkel

2.215

2.212

214

218

23

422,3

Herzebrock-Clarholz

1.130

1.129

96

96

13

347,9

Langenberg

520

519

39

38

5

279,2

Rheda-

Wiedenbrück

4.686

4.684

248

253

53

234,2

Rietberg

2.159

2.145

126

114

12

271,8

Schloß Holte-Stukenbrock

1.676

1.673

109

106

33

174,4

Steinhagen

974

973

71

70

16

229,3

Verl

1.818

1.817

123

123

22

204,9

Versmold

1.179

1.179

68

71

9

165,9

Werther (Westf.)

527

526

33

32

8

153,3

Kreis GT

26.442

26.397

1.798

1.786

345

257,4

Davon genesen

24.299

24.267

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.kreis-guetersloh.de/corona

Bertelsmann in Gütersloh startet im Dezember Booster-Impfungen für Beschäftigte

Bertelsmann in Gütersloh bietet seinen Beschäftigten ab Dezember Booster-Impfungen an. Bei Bedarf wird auch das Bertelsmann-Impfzentrum wieder hochgefahren. 6.000 Corona-Impfungen sind im Sommer bei Bertelsmann verabreicht worden.
Das neue Angebot gilt für alle Bertelsmann-Beschäftigte im Raum Gütersloh. Neben den Booster-Impfungen werden auch Erst- und Zweitimpfungen angeboten. Ob die Impfungen in der Praxis des Betriebsäzrtlichen Dienstes oder im Bertelsmann-Impfzentrum durchgeführt, wird nach der Nachfrage entschieden. Bei Bedarf können zwei der vier Impfstraßen auf dem Arvato-Gelände wieder geöffnet werden.

Heute um 10 Uhr geht das Buchungsportal des Kreises online

Heute (17.11.) um 10 Uhr stellt der Kreis Gütersloh das Buchungssystem für die Impfstelle online. Das Angebot richtet sich insbesondere an über 70-Jährige, die dort ihre Erst-, Zweit- oder Drittimpfung bekommen können. Mittwochs, freitags und samstags zwischen 10 und 17 Uhr gehen jeweils drei Impfstraßen in Betrieb. Angepeilt sind 350 Impfungen pro Tag. Das Buchungsportal ist ab morgen über die Seite www.kreis-guetersloh.de erreichbar. Landrat Sven-Georg Adenauer bittet darum, die Impftermine zunächst den Älteren zu überlassen. Das Angebot des mobilen Impfteams wird parallel fortgesetzt.


Wo melde ich mich bei Verdacht auf Corona?

Der Kreis Gütersloh hat für Verdachtsfälle eine Notfall-Hotline eingerichtet. Das ist die 05241 85 45 00. Alternativ könnt ihr euch auch telefonisch an den Hausarzt wenden. Wichtig ist nur, dass ihr Zuhause bleibt, damit niemand angesteckt wird. Erhärtet sich der Corona-Verdacht, wird bei euch ein Abstrich für den Test gemacht.

Eure Fragen zum Coronavirus werden hier beantwortet!

Der Kreis beantwortet eure Fragen zum Coronavirus

Die Corona-Hotline des Kreises Gütersloh läuft aktuell heiß. Wie uns der Kreis mitteilte, nehmen die Mitarbeiter mehrere hundert Anrufe entgegen. Viele Anrufer machen sich Sorgen – es gibt aber auch Anrufe, die die Arbeit der Hotline-Mitarbeiter ausbremsen.

Alle Fragen-und-Antworten zum Coronavirus aus gesundheitlicher Sicht vom Kreis gibt es hier.

Weitere Fragen zum Coronavirus beantwortet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier.

 


Infos zu den deutschlandweiten Entwicklungen und auch den internationalen Nachrichten findet ihr in unserem Liveblog zum Coronavirus.