Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---

Geplanter Impfstart in Gütersloh am 4. Januar

Fotos: Kreis Gütersloh

Das Impfzentrum für den Kreis Gütersloh ist startklar. Wann mit den Impfungen begonnen werden kann, hängt jetzt davon ab, wann der Impfstoff zur Verfügung steht. Der Kreis schätzt, dass die Impfungen im ehemaligen Naafi-Shop am Flughafen am 4. Januar starten.
Hier können täglich 1900 Menschen geimpft werden. Ein erster Probelauf ergab, dass die Impfung angefangen vom Ziehen einer Nummer, über Aufnahme der Personalien bis hin zur Impfspritze eine Stunde und 10 Minuten dauert. Nach drei Wochen muss eine zweite Impfung erfolgen. Geimpfte müssen auch weiterhin die Hygieneregeln beachten - Die Impfung schützt sie nicht vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus, sondern bewahrt vor einem schweren Verlauf der Krankheit.
Details zur Terminvergabe sind noch nicht bekannt. Die Kassenärztliche Vereinigung soll sich wohl darum kümmern. Die stellt neben Mitarbeitern des Kreises, des DRK und des Malteser Hilfsdienstes das medizinische Fachpersonal für das Impfzentrum.