Responsive image
 
---
---

Weniger Corona-Neuinfektionen im Kreis Gütersloh: Trend für Lockerungen hält an

In der verschärften Corona-Zeit bei uns im Kreis Gütersloh macht eine Meldung des Robert Koch Instituts Hoffnung: Die wichtige Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage ist deutlich zurückgegangen (Stand 30.06., 13 Uhr). Wenn sie weiter fällt, dann kann es bald wieder Lockerungen geben.

Der positive Trend hält an: Wir kommen hier von zuletzt 112 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen und sind jetzt bei 86. Damit ist der Wert nach dem Corona-Ausbruch bei Tönnies nicht mehr dreistellig. Trotzdem liegt er noch deutlich über dem Grenzwert von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in einer Woche. Wenn es aber weiter so geht und wir im Kreis Gütersloh unter diesen Grenzwert kommen, dann gibt es wieder Lockerungen.

Im Kreis Warendorf ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf dem gleichen Stand wie gestern. Hier meldet der Kreis, dass sich rund 22 Menschen auf 100.000 Einwohner in der letzten Woche neu infiziert haben. Der Wert war niedrig genug, damit die Landesregierung sich dafür entschieden hat, gestern die verschärften Maßnahmen aufzuheben. Der Schwerpunkt der Infektionen beschränkt sich dort auf die Stadt Oelde.