Responsive image

on air: 

Sascha Faßbender
---
---

Sonnenergie: Miele in Gütersloh investiert in sein Warendorfer Werk

Miele setzt in seinem Werk in Warendorf auf Sonnenenergie. Der Gütersloher Hausgerätehersteller hat dort in eine Photovoltaikanlage investiert, die pro Jahr bis zu 220.000 Kilowattstunden Strom produzieren kann. Das reicht allerdings bei weitem noch nicht aus, um im Warendorfer Werk den gesamten Strombedarf zu decken. Pro Jahr verbraucht Miele in Warendorf zehn Millionen Kilowattstunden Strom. Geplant sind auf Dauer aber noch weitere Maßnahmen.

Langenberger Schule bekommt wieder Schulsanitäter
Die Konrad-Zuse-Schule in Langenberg bekommt nach vier Jahren wieder Schulsanitäter. 20 Schülerinnen und Schüler der Klassen acht bis zehn haben sich mehrere Monate lang ausbilden lassen. Dabei haben...
Bäume in Gütersloh mutwillig beschädigt - LWL erstattet Anzeige
In Gütersloh beschädigen Unbekannte offenbar immer wieder gesunde Bäume. Das beklagt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe und hat jetzt eine Anzeige erstattet. In einem Gütersloher Waldstück...
Verdi bestreikt Unternehmen aus Borgholzhausen
Die Gewerkschaft Verdi bestreikt in dieser Woche nicht nur den ÖPNV, sondern auch die Speditions- und Logistikbranche in NRW. Am Montag und Dienstag sind unter anderem die Mitarbeiter der Nagel Group...
Fast 1000 ukrainische Schüler an den Schulen im Kreis
Die Zahl der ukrainischen Schülerinnen und Schüler bei uns im Kreis ist im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Das geht aus Zahlen des Statistischen Landesamts hervor. Demnach werden in diesem...
Diskussion über Remilitarisierung des Gütersloher Flugplatzes im Kreisausschuss
Nimmt das amerikanische Militär in Zukunft den ehemaligen Gütersloher Flugplatz in Anspruch? Landrat Sven-Georg Adenauer lehnt den Vorschlag einer Initiative ab, dass sich der Kreis in einer...
Storck in Halle sieht große Herausforderungen - Schokolade könnte teurer werden
Müssen wir bald mehr für Schokolade bezahlen? Der Haller Süßwarenhersteller Storck schlägt vor, die Abgabepreise an die Händler zu erhöhen. Das schreibt das Haller Kreisblatt heute Morgen...