Responsive image

on air: 

Hendrik Frost
---
---

Corona hat Jugendarbeit im Kreis schwer zugesetzt

Corona hat der Jugendarbeit auch bei uns im Kreis Gütersloh zu kämpfen gegeben. Das zeigen aktuelle Zahlen des Statistischen Landesamtes, das Zahlen aus den Jahren 2019 und 2021 verglichen hat. Demnach haben deutlich weniger Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an öffentlich geförderten Angeboten in der Jugendarbeit teilgenommen. Bei uns im Kreis Gütersloh gingen diese Angebote vergangenes Jahr insgesamt um 16 Prozent auf rund 530 zurück. Besonders hart traf es öffentlich geförderte Jugend-Gruppen: der Rückgang der Teilnehmerzahl hier lag bei mehr als 30 Prozent. Corona-bedingt sank auch die Zahl der ehrenamtlich engagierten Menschen in der Jugendarbeit: um 42 Prozent.

Kassiererin einer Tankstelle in Rheda bedroht
In Rheda hat ein bislang unbekannter Täter gestern Nachmittag eine Kassiererin einer Tankstelle an der Herzebrocker Straße bedroht. Der Verdächtige hatte die Mitarbeiterin hinter dem Kassenbereich...
Bielefelder Matheprofessor bekommt zwei Millionen Euro Forschungsgelder
Für einen Matheprofessor an der Uni Bielefeld gibt es jetzt zwei Millionen Euro Forschungsgelder. Die stellt der europäische Forschungsrat ihm für seine Forschung zur Verfügung. In den nächsten fünf...
Müllabfuhr von Kanalsanierungen in Herzebrock-Clarholz betroffen
Die Kanalsanierungen in Herzebrock-Clarholz ab nächster Woche, treffen auch die Müllabfuhr. Weil die Müllwagen hier nicht wie gewohnt in die Straßen fahren können, bitten die Gemeindewerke darum, die...
Vierte Verkehrszählung in Ravensberger Straße in Werther beschlossen
In Werther soll es nun doch eine vierte Verkehrszählung in der Ravensberger Straße geben. Das hat der Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität am Montag beschlossen. Zurzeit läuft dort ein...
Lüftungsanlagen kommen pünktlich an Rietberger Schulen an
In Rietberg kommen die Lüftungsanlagen nun doch pünktlich in den Schulen an. Bisher galt die rechtzeitige Lieferung der Technik innerhalb der Förderfrist als ungewiss. Nun seien die Geräte aber...
Neues Secondhand-Kaufhaus in Verl kommt gut an
Das neue Secondhand-Kaufhaus in Verl wird gut angenommen. Viele Verler nutzten anscheinend den ersten offiziellen Verkaufstag gestern (31.1.) für die Schnäppchenjagd. Das Personal am Verkaufstresen...