Responsive image

on air: 

Philipp Bernstein
---
---
Bett_schlafen_Fuesse
Leben mit der Schlafkrankheit

Narkolepsie Selbsthilfegruppe

Nackte Füße ragen aus einem Bett

Conny (35) aus Gütersloh konnte schon immer mehr schlafen, als alle anderen. Auch vor der Soundbox einer Diskothek könnte sie problemlos einschlafen, sagt sie. Als sie dann aber eines Tages hinterm Steuer eingeschlafen ist, war für sie klar: Hier stimmt etwas nicht. Es folgte die Diagnose Narkolepsie. 

Conny hat wenig später die Narkolepsie Selbsthilfegruppe in Gütersloh gegründet, in der sich Betroffene austauschen und gegenseitig unterstützen. Denn Narkolepsie-Patienten sind ständig auf Hilfe angewiesen.

In der Selbsthilfegruppe ist auch Andrea (42) aus Verl. Bei ihr macht sich die Narkolepsie vor allem dadurch bemerkbar, dass sie Kataplexien erleidet, wenn sie starke Emotionen hat. Kataplexie bedeutet, dass ihr Körper einfach zusammensackt. 

Die Sendung vom 3. November zum Nachhören: