Responsive image

on air: 

Yannick Tigges
---
---
Alle Veranstaltungen in Gütersloh

Veranstaltungstipps für den Kreis Gütersloh

Radio Gütersloh und seine Partner halten euch auf dem Laufenden - mit den Veranstaltungstipps immer wissen, was los ist im besten Kreis der Welt!

November
MODIMIDOFRSASO
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234


Freitag 18.11.

18.11.2022 - 09:37 Uhr


Benefizkonzert in der St. Clemenskirche Rheda


„Fürchte Dich nicht“ – unter dieser Überschrift gibt das Ensemble „Ex Praeterito“ am Freitag, dem 18. November um 18.30 Uhr ein Benefizkonzert in der St. Clemenskirche.

Das Ensemble unter der Leitung von Lucas Kusmierz setzt sich aus einem 10-köpfigen Chor und einer Continuo-Gruppe aus Orgel und Cello sowie zwei Violinen zusammen. Alle Musizierenden sind aktive oder ehemalige Studierende verschiedener Fakultäten der Universität Münster.

Das Programm mit geistlichen Abendmusiken von Dietrich Buxtehude widmet sich einem Komponisten des norddeutschen Frühbarock, dessen Musik insbesondere wegen ihrer Variabilität der Besetzung auffällt. Den Reichtum an Facetten erreicht Buxtehude durch die Vertonung der Affekte und Emotionen, die in den Dichtungen und Bibelversen zum Ausdruck gebracht werden – diese arrangiert er sowohl vielfältig instrumental-vokal als auch als Soli oder im Tutti. Es gibt ein ausführliches Programmheft.

Mit dem Benefizkonzert möchte das Ensemble Ex Praeterito Spenden für das Peter-Joerres-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler sammeln, um einen Teil dieses Wiederaufbaus zu leisten. Vor der zerstörerischen Flut konnte das PJG eine breit aufgestellte Musikabteilung vorweisen mit einem curricularen Schwerpunkt auf den Musikunterricht, Big Bands und zahlreichen AGs. Leider sind nach wie vor Proberäume und Instrumente stark beschädigt oder auch irreparabel zerstört.

Der Eintritt ist frei – die Mitglieder des Ensembles freuen sich über eine Spende für den guten Zweck

18.11.2022 - 11:26 Uhr


Unter Puppen


Die neue Puppen-Comedyshow mit Wiwaldi, Kakerlak und dem alten Zirkuspferd Horst-Pferdinand. Es ist soweit! Fernseh-Hund Wiwaldi und seine Freunde präsentieren ihre neue Live-Show. Die Stars aus den TV-Kult-Hits „Die Wiwaldi Show“,„RTL Puppenstars“ und „Zimmer frei“ bieten ihnen die ultimative Lebenshilfe: Wie gehe ich damit um , wenn mein Kollege ein Jammerlappen ist? Oder meine Verwandtschaft nur aus Kakerlaken besteht? Wie finde ich die große Liebe? Und wie werde ich sie wieder los? Wenn Sie diesen Abend besuchen, wiehern sie am Ende genau so fröhlich wie ein altes Zirkuspferd.
Martin Reinl und Carsten Haffke schlüpfen in 2 Stunden in mehr als 40 verschiedene Rollen und präsentieren Puppencomedy vom Feinsten. Vergessen Sie den Alltag und kommen Sie mit in ein Paralleluniversum voller Flausch und Rausch! Sie werfen einen Blick hinter die Kulissen des Fernsehpuppenspiels und werden Zeuge, wie jeden Abend eine nagelneue Show entsteht. Schließlich improvisieren die beiden Puppenspieler nach den Wünschen und Vorschlägen des Publikums.
Natürlich sind das alte Zirkuspferd Horst-Pferdinand, die schüchterne Assistentin Charming Traudl und der bissige Kakerlak ebenfalls mit an Bord. Mit etwas Glück findet sogar das Ehepaar Flönz aus Nippes den Weg ins Theater. Aber Vorsicht: Der Abend ist nicht immer jugendfrei. Es sind betrunkene Haifische und liebeshungrige Pitbulls anwesend. Am 18.11.2022 tritt Martin Reinl & Carsten Haffke mit dem Programm "Unter Puppen" im Lokschuppen in Bielefeld auf. Karten für diese Veranstaltung gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, sowie im Internet auf www.mitunskannmanreden.de. Beginn ist um 20:00 Uhr. Der Einlass erfolgt ab 19:00 Uhr.

18.11.2022 - 12:10 Uhr


„Die Mausefalle“


„Die Mausefalle“ ist am Freitag, 18.November in der städtischen Aula, Schulstraße 14, zu sehen. Um 20 Uhr wird das Kriminalstück von Agatha Christie aufgeführt. Das Berliner Kriminaltheater aus Berlin ist erneut zu Gast in der Aula der Stadt Versmold, diesmal mit dem berühmtesten Stück der britischen Erfolgsautorin Agatha Christie. Der Klassiker gilt als der Kult-Krimi mit der längsten Laufzeit der Theatergeschichte. Die Regie führt Wolfgang Rumpf.

In London wird eine Frau ermordet. Der Täter ist flüchtig, die Polizei hat die Fahndung aufgenommen. An diesem Tag eröffnen Mollie und Giles Ralston ihre kleine Pension „Monskwell Manor“. Sie erwarten ihre ersten vier Gäste, die bei starkem Schneefall nach und nach eintreffen. Die Spur des Londoner Frauen-mörders führt direkt hierher. Das Gästehaus wird zu einer „Mausefalle“, in der nicht nur weitere Mordopfer, sondern auch der Mörder selbst gefangen sind. Der Täter ist unter ihnen und der dichte Schnee macht ein Entkommen unmöglich …

Jeder ist verdächtig, aber: wer ist das nächste Opfer, wer der Mörder? Plötzlich passiert etwas, was mit Molly und ihrem Mann auf den ersten Blick nicht das Geringste zu tun hat. Mrs. Boyle wird umgebracht. Aber warum? Dann steht auch noch ein Polizeibeamter vor Mollys Tür.

Die Karten kosten pro Stück 17,50 Euro (ermäßigt 8,00 Euro). Der Vorverkauf startet am Freitag, 21.Oktober, um 8 Uhr über www.versmold.de. Telefonische Bestellungen sind möglich am Montag und Mittwoch von 8 bis 12.30 Uhr und am Donnerstag von 14 bis 17 Uhr unter 05423 954-148

18.11.2022 - 12:31 Uhr


Roland Kasier auf Geburtstagstournee


Roland Kaiser spielt am Freitag in der OWL Arena in Halle. Ab 19 Uhr könnt ihr hören, ob er seine Hits mit 70 Jahren auf dem Buckel immer noch so runterschmettern kann, wie eh und je.

18.11.2022 - 17:57 Uhr


Anglühen


Hat jemand Glühwein gesagt?!

Es ist so weit: Die Weberei Gütersloh startet fröhlich in die Glühweinsaison. Umso geselliger das Beisammensein, desto schöner. Daher hofft sie auf zahlreiche Unterstützung beim allseits bekannten Feierabendglühwein. Der Einstieg ins Wochenende wird mit Musik, Feuerschalen und Bratwürstchen abgerundet. Nebenher findet der Kiezklüngel in der Weberei statt. In Glühweinlaune wurden schließlich schon seit jeher die schönsten Schnapper gemacht und Schmuckstücke gefunden.

Blutspende

19.12.2021 - 14:45 Uhr   bis   01.01.2023 - 14:45 Uhr


Blutspenden im Kreis Gütersloh


Wenn ihr volljährig seid und euch fit und gesund fühlt, dann kommt ihr als Blutspender in Frage. Die Blutspende selbst dauert nur wenige Minuten. Der DRK-Blutspendedienst West schreibt auf seiner Website, dass ihr mit Aufnahme der Spenderdaten, der Registrierung, der Untersuchung und der Erholungphase nach der Spende mit maximal einer Stunde Zeitaufwand rechnen solltet. Besonders oft werden Konserven der Blutgruppen 0 Rhesus negativ und A Rhesus negativ gebraucht.

Hier findet ihr die Termine in eurer Kommune:

Blutspendetermine

27.10.2022 - 10:23 Uhr   bis   01.12.2022 - 10:28 Uhr


Impressionen aus einer historischen Druckwerkstatt


Druckgrafiken und Objekte zeigt ab Donnerstag, 27. Oktober, der Künstler Manfred Makowski im Foyer des Kreishauses Gütersloh. Die Ausstellung, die der Kunstverein Kreis Gütersloh und der Kreis Gütersloh zeigen, wird um 18 Uhr eröffnet. Der Eintritt ist frei. Musikalisch begleitet wird die Vernissage von Bernhard Wöstheinrich.

Am Blessenend, dem einstigen Zentrum des kulturellen Lebens der Stadt, hat Manfred Makowski das Jahrhunderte alte Druckverfahren – heute Letterpress genannt – wieder belebt. Seit 2017 hat der Diplom-Designer mit seiner Werkstatt Holzpixel einen Ort geschaffen, wo er die Tradition und Gegenwart der Letterpress-Technik vereint. Modern, zeitgemäß und exklusiv sind diese handwerklichen Druckverfahren. Das Wissen um diese Techniken ist wertvoll und wurde von der UNESCO 2018 zum immateriellen Kulturerbe erklärt. Mit Hingabe setzt sich Manfred Makowski für den Erhalt und die Weitergabe des Wissens ein – mit Workshops vor Ort als auch an Hochschulen und Universitäten in den Bereichen Ästhetik, Gestaltung und Druck. Bis zum 1. Dezember können sich Interessierte die Ausstellung ansehen.

WiH Flyer 2 Kurven

10.11.2022 - 11:53 Uhr   bis   20.11.2022 - 12:05 Uhr


"Wie im Himmel" in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück


Schwedens wohl bekanntester und preisgekrönter Film wird zu einem bewegenden Musical, das die Zuschauer lachen, vor Rührung weinen und mit seiner wunderschönen Musik einen unvergesslichen Abend genießen lässt. Das Musical hatte im September 2018 in Stockholm seine Uraufführung
und wurde ein gefeierter Erfolg. Das Stück läuft in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück. Bis zum 20.11. wird es noch 11 weitere Vorstellungen gegen.

Premiere Besetzung Maxi
Donnerstag, 10.11.2022 19:30 Uhr
Premiere Besetzung Jonathan
Freitag, 11.11.2022 19:30 Uhr
Samstag, 12.11.2022 14:00 Uhr (Maxi)
Samstag, 12.11.2022 19:30 Uhr (Maxi)
Sonntag, 13.11.2022 13:00 Uhr (Jonathan)
Sonntag, 13.11.2022 18:30 Uhr (Jonathan)
Donnerstag, 17.11.2022 19:30 Uhr (Maxi)
Freitag, 18.11.2022 19:30 Uhr (Jonathan)
Samstag, 19.11.2022 14:00 Uhr (Maxi)
Samstag, 19.11.2022 19:30 Uhr (Maxi)
Sonntag, 20.11.2022 13:00 Uhr (Jonathan)
Sonntag, 20.11.2022 18:30 Uhr (Jonathan)

11.11.2022 - 10:58 Uhr   bis   24.11.2022 - 10:58 Uhr


Die Weihnachtsgeschichte aus Legosteinen


Die Welt der kleinen Steine – Die Weihnachtsgeschichte aus Legosteinen“ heißt eine Ausstellung, die von der Propstei St. Walburga in Werl erstellt wurde und seit einiger Zeit als Wanderausstellung ausgeliehen wird. Die Weihnachtsgeschichte ist darin lebensnah und detailliert in acht Stationen von Jugendlichen und Erwachsenen nachgebaut worden und für Jung und Alt interaktiv erlebbar. In diesem Jahr kommt die Ausstellung während der Zeit vom 11.-24.11. in das Pfarrheim der Pfarrei St. Heinrich in Schloß Holte, Ortsteil Sende.

Bis zum 24.11. kann sie zu folgenden Zeiten von Einzelpersonen oder Gruppen besucht werden: Montag – Freitag von 15-18 Uhr (am 16.11. von 15-21 Uhr), Samstag – Sonntag von 12 – 18 Uhr. Vormittags kann die Ausstellung nur nach vorheriger Anmeldung (montags-freitags ab 9 Uhr) besucht werden. Anmeldungen nimmt die Gemeindereferentin Liliane Baumann unter l.baumann@pr-am-oelbach.de entgegen. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.
 

11.11.2022 - 12:22 Uhr   bis   31.12.2022 - 12:22 Uhr


Lesen und lesen lassen


Bernd Rüsel ist selbst begeisterter Leser und verbringt viel Zeit im Zustand des Lesens. Es ist die Ambivalenz von gleichzeitiger An- und Abwesenheit, die ihn interessiert: Einerseits werden Lesende in ferne Welten, Personen, Orte oder Empfindungen geführt, andererseits finden sie durch die Reflexion des Gelesenen mehr zu sich selbst. Zudem läuft, während wir lesen, der Alltag mit seinen Geräuschen und Geschehnissen weiter.

Es geht dem Künstler darum, dieses in den Bildern einzufangen. Findet er dann noch das richtige Material - wie hier alte Landkarten oder Holzbretter - kann es gelingen. Die Landkarten sind malerisch in einer Weise bearbeitet, dass Teile (Schrift, Gebirge, Flüsse etc.) noch zu erahnen sind. So vermittelt sich der Eindruck von Weite und Ferne, zugleich können die unterliegenden Strukturen irritierend wie unterstützend auf das gemalte Motiv wirken. Die Bretter, die als Untergrund dienen, verdeutlichen mit ihren Rissen und Spuren die Fragilität der besonderen Momente.

Zur Eröffnung am 11.11. 2022 ab 18.30 Uhr stellt der Künstler seine persönlichen Lieblingsbücher vor und liest daraus einige Passagen. Für Fragen und Gespräche steht er gern bereit. Ihr könnt die Werke bis Ende Dezember in der Galerie Siedenhans & Simon sehen. Montag bis Freitag: 9.30 bis 18.30 Uhr; Mittwoch: 9.30 bis 13Uhr; Samstag: 9.30 bis 16 Uhr

13.11.2022 - 11:41 Uhr   bis   27.11.2022 - 11:41 Uhr


Skulpturen aus Glas


Skulpturen des Berliner Künstlers Kai Schiemenz sind unter dem Titel „Schurf“ vom 13. bis 27. November 2022 in der Orangerie am Rhedaer Schloss zu sehen. Schiemenz fertigt Skulpturen aus Glas, die ihren besonderen Reiz in verschiedenen Lichtsituationen entfalten. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 13. November, zwischen 12 und 16.30 Uhr. Der Künstler ist am Eröffnungstag anwesend.

Schiemenz Glasskulpturen sind oft farbig intensiv und ragen meist in die Höhe. Sie absorbieren und reflektieren das von außen kommende Licht und vermitteln dabei den Eindruck, von innen heraus zu leuchten. Zehn Skulpturen sind in der Orangerie zu sehen. Wie aus der Erde geborene, rohe Schätze positionieren sie sich in einem Gebäude, welches durch seine unterschiedlichen Lichteinfälle den Werken eine permanent neue Erscheinung verleiht. Die Besucher finden in der Orangerie nun eine Art Experimentierraum, eine Ateliersituation vor, in der es nicht nur fertige Skulpturen zu sehen gibt, sondern auch Fragmente; Unfertiges, was Fragen stellt.

Die Ausstellung ist montags bis freitags von 15 bis 17 Uhr, samstags von 14 bis 16.30 Uhr, sonntags bereits ab 12 Uhr geöffnet.


Button Veranstaltungstipp schicken

Was ist los im Kreis Gütersloh? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung!