Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
streaming-review
Wir haben's für euch gesehen

Streaming-Tipp

Mann und Frau sitzen auf dem Sofa und schauen Serie

Von Action bis Schnulze und von Hollywood bis Low Budget - unsere Serien- und Filmexpertin schaut sich alles an, was Netflix, Disney+ und Amazon Prime Video so auf den Markt bringen. Ihr Urteil und ihre Streamingtipps teilt sie gerne mit euch. Jede Woche findet ihr hier neue Tipps.

Unser aktueller Tipp: Obi-Wan Kenobi

Obi-Wan Kenobi steht in der Dunkelheit, sein Gesicht von seinem Lichtschwert erleuchtet
© 2022 Lucasfilm Ltd. & ™


Disney+
Action, Drama, Star Wars

Zwei Sonnen brennen sich hartnäckig in die Oberfläche Tatooines, wachen über ein kleines Gebäude inmitten der Wüste, malen lange Schatten in den heißen Sand. Der junge Blondschopf, der hier groß wird, wird eines Tages das Schicksal eines ganzen Franchises auf seinen Schultern tragen: sein Name ist Luke Skywalker und sein Name wird noch über 40 Jahre die Basis eines Kult-Phänomens sein.  [Weiterlesen]

Alle Serien- und Film-Tipps

Neustarts im Juli

Hitze, Ferien, Wassereis - alles schreit nach Sommerloch. Wenn die Städte sich leeren und der halbe Freundeskreis an den Strand verschwindet, bleiben eigentlich nur zwei Optionen: Capri-Sonne und Stadtpark, oder auch Mikrowellen-Popcorn und Streaming-Spaß. Obwohl sich die Sommer-Müdigkeit bis in die Film- und Serienwelt zieht, gibt es Hoffnung - Völlig allein entlassen uns unsere Lieblingsdienste Netflix, Amazon Prime Video und Disney+ nicht in die Hitze.

Amazon Prime Video goes Deutsch


Natürlich liefert uns der Streaming-Dienst wie gewohnt auch Internationales und Kult-Klassiker: beispielsweise mit der wöchentlichen Fortführung der dritten Staffel "The Boys". Nach einer kleinen Serien-Pause geht es dann am 29.07. mit der zweiten Staffel der Thrillerserie "The Flight Attendant" weiter, in der Kaley Cuoco erneut die Hauptrolle übernimmt.
Wem der Sinn nach Rewatch steht, der darf sich ab dem 04.07. über die gesamte “Hangover” -Trilogie freuen. Und dann gibt es noch zwei kleine Spezial-Überraschungen fürs deutsche Publikum: am 11.07. startet eine neue Comedy-Produktion aus nationaler Hand: In "Damaged Goods" nutzt die vom Pech verfolgte Nola (Sophie Passmann) ihren Freundeskreis als Podcast-Inhalt - dass das nicht lange gut geht und durch ein kunterbuntes, queerpolitisches Abenteuer führt, lässt der Trailer schon vermuten.
 


An den Erfolg von LOL - Last One Laughing - anknüpfend, startet außerdem die deutsche Show "One Mic Stand" am 15.07. Hier werden fünf Promis ohne Comedy-Erfahrung von Stand-Up-Comedians für einen ersten Auftritt gecoacht: dabei sind z.B. Fahri Yardim, Teddy Teclebrhan oder auch Karl Lauterbach - sieht vielversprechend aus!

Netflix liefert das Gesamtpaket


Klein aber fein, so wirkt das verhältnismäßig schmale Juli-Angebot der Streaming-Klassikers: aber viel braucht es wohl auch nicht, neben dem heiß ersehnten Staffelfinale der vierten Ausgabe von "Stranger Things", die am 01.07. direkt den Startschuss gibt. Dann gibt es von allem ein bisschen: gleich zwei vierteilige Dokus erscheinen am 12. und 13. Juli : "Das Rätsel um D.B. Cooper" beschäftigt sich mit dem TrueCrime-Fall der wohl mysteriösesten Flugzeugentführung der Geschichte, während sich "Verändere dein Bewusstsein" mit der Wirkung von psychoaktiven Drogen auseinandersetzt.
Serien-Fans können auf den 29.07. hinfiebern. Dann startet die romantische Serie "Uncoupled" in der How I Met Your Mother-Star Neil Patrick Harris nach der Trennung von seinem Ehemann die neue große Liebe sucht. Blutiger wird es in der Videospiel-Adaption "Resident Evil" (14.07.), die in acht Folgen das blutige Horror-Universum erweitert und vertieft. Und dann ist da noch ein echter Hochkaräter: für den Action-Streifen "The Gray Man" fährt Netflix am 22.07. gleich halb Hollywood auf: Ryan Gosling in der Hauptrolle, Chris Evans als Bösewicht und Billy Bob Thornton und Ana de Armas in den Nebenrollen. Die Avengers-Regisseure Joe und Anthony Russo haben nicht gespart, als sie ihren CIA-Thriller produziert haben. Ob sich die Investition gelohnt hat? Wir sind gespannt.
 

Copyright: Paul Abell/Netflix © 2022

Altes und Neues bei Disney+

Nachdem letzten Monat bereits der neuste Marvel-Streifen "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" erschienen ist, folgt nun am 01.07. prompt das Making Of. Und nicht nur deswegen ist der Juli ein guter Monat für Marvel-Fans: die Serie “Ms. Marvel” wird wöchentlich fortgesetzt. Und endlich räumt der Dienst auf und holt sich auch die Produktionen zurück ins Haus, die bisher noch bei Netflix lagen: Jessica Jones, Daredevil, Iron Fist und The Defenders sind nur einige dieser Marvelserien, die endlich nach Hause kommen.

Copyright: © 2022 Marvel


Außerdem liefert uns Disney eine kleine Reise in die Kindheit: nicht nur alle “Asterix” -Filme erscheinen über den Monat verteilt, sondern auch die “Bibi Blocksberg”-Verfilmungen sind ab dem 01.07. verfügbar. Erwachsenere Themen werden in der Horror-Serie “American Horror Story” besprochen, die ab dem 06.07. ebenfalls komplett verfügbar sein wird. Eine schöne Film-Ergänzung ist außerdem die biographische Produktion "Goodbye Christopher Robin" (22.07.). Den Film mit Domhnall Gleeson und Margot Robbie gab es bisher noch nicht oft im Stream und könnte sich lohnen.

Unsere Serien- und Film-Expertin

Hannah Schürkamp (22) - Film-Enthusiastin & Studentin (Geschichte, Englisch)

Hannah Schürkamp sitzt auf einem Sofa und schaut zur Seite
Foto: Sebastian Schütte

Nach zwei Semestern Medien-Studium habe ich mich schlussendlich dagegen entschieden, beruflich am Set zu arbeiten - meine Begeisterung für Filme und Serien hat dadurch jedoch nicht abgenommen. Egal welches Genre, ob Streaming, Kino oder DVD, Hollywood-Klassiker oder Low Budget-Produktion: sowohl gute als auch weniger gute Filme schaue und diskutiere ich unvoreingenommen und mit viel Liebe für die Sache.

Über Anregungen und Kommentare freue ich mich!