Responsive image
 
---
---

ZDF-Film hat die meisten Zuschauer

Das Familiendrama «So einfach stirbt man nicht» mit Michael Gwisdek in der Hauptrolle lockte die meisten Fernsehzuschauer an die Bildschirme.

Einschaltquoten

Berlin (dpa) - Der ZDF-Film «So einfach stirbt man nicht» war am Donnerstagabend die zuschauerstärkste Sendung. 4,74 Millionen Zuschauer (17,9 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr das Familiendrama mit Michael Gwisdek ein.

Auch «Der Lissabon-Krimi: Alte Rechnungen» lief recht gut, ihn verfolgten 2,68 Millionen (10,1 Prozent).

Der Tanzfilm «Dirty Dancing» auf Vox erreichte 1,60 Millionen Menschen (6,1 Prozent), die ProSieben-Spielshow «Schlag den Besten» wollten 1,28 Millionen (5,3 Prozent) sehen. Für die RTL-Anwaltsserie «Jenny - echt gerecht!» konnten sich 1,19 Millionen (4,6 Prozent) erwärmen. Mit der Sat.1-Serie «Criminal Minds» verbrachten 1,01 Millionen (3,8 Prozent) den Abend. ZDFneo hatte die Krimireihe «Der Kriminalist» im Programm, 630.000 (2,4 Prozent) waren am Bildschirm dabei. Die RTL-II-Dokureihe «Raus mit der Sprache - Nie wieder stottern» lockte 360.000 Zuschauer (1,4 Prozent) an.