Responsive image
 
---
---

«Wahnsinnig spannend»: Löw startet finale Vorbereitung

Langsam steigt die Anspannung.

EM-Quali gegen Holland

Am Freitagabend (20.45 Uhr/RTL) geht es im mit über 50.000 Zuschauern ausverkauften Volksparkstadion zum Start in die EM-Saison um ganz wichtige Punkte in der Qualifikation für die Endrunde im Sommer 2020.

«Es ist ein Spiel, das wahnsinnig spannend und interessant ist», meinte Löw. Es ist für den Bundestrainer das Kräftemessen der «wahrscheinlich beiden stärksten Mannschaften in der Gruppe». Zwar führt Nordirland die Gruppe C mit zwölf Punkten an. Aber alle vier Siege gelangen gegen die Außenseiter Weißrussland und Estland.

Das deutsche Team liegt nach drei Siegen in drei Spielen sehr aussichtsreich auf Platz zwei vor den Holländern, die nach zwei Partien drei Zähler auf dem Konto haben. Löw will vor eigenem Publikum an das 3:2 aus dem Hinspiel in Amsterdam anknüpfen. «Da hat unser junges Team gezeigt, dass wir gegen starke Mannschaften bestehen können», erklärte der 59-Jährige.

Besonders gerne an den Klassiker-Erfolg vom 24. März erinnert sich der Neu-Dortmunder Nico Schulz zurück. Sein Siegtor in letzter Minute bezeichnete er in Hamburg als schönsten Moment im Nationaltrikot. «Ich war überglücklich», sagte 26-Jährige. Am frühen Abend werden Schulz und Co. das Abschlusstraining im Stadion des HSV absolvieren.

Erst danach wird Löw letzte Aufstellungsfragen entscheiden. Sicher scheint, dass der mit fünf Toren in die Bundesligasaison gestartete Leipziger Timo Werner den verletzten Leroy Sané im Angriff ersetzen wird. «Ich hoffe, dass wir wieder den Spielwitz und die Spielfreude an den Tag legen, den wir bei den letzten Spielen gezeigt haben», sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff: «Holland ist ein Brocken.»