Responsive image
 
---
---

Planungsausschuss spricht über neue Wohnungen

Der Wohnungsmangel ist auch in Gütersloh ein großes Thema. Bis 2035 braucht die Stadt nach Berechnungen der Verwaltung 6.000 neue Wohnungen. Im Planungsausschuss sprechen die Politiker bald über konkrete Flächen dafür. Die Politiker im Planungsausschuss sprechen über vier Flächen – an der Robert-Stolz Straße, am Rothaarweg, am Forsythienweg (sprich: Forsütienweg) und am Teismannsweg. Dort könnten insgesamt zwischen 138 und 165 Wohnungen entstehen. Auch auf dem ehemaligen B & R Gelände kann sich die Verwaltung neue Wohnungen vorstellen. Hier fehlen allerdings noch Ergebnisse einer konkreten Prüfung.