Responsive image

on air: 

Hendrik Frost
---
---

Großbaustelle in Rheda-Wiedenbrück

Im ersten Bauabschnitt zwischen der Kreuzung Nordring/Am Sandberg/Heiligenhäuschenweg und dem Finanzamt hatte zunächst der städtische Abwasserbetrieb Kanäle saniert und erneuert, anschließend wurde die Straßendecke durch den Landesbetrieb und die Gehwege und Bushaltestellen durch die Stadt Rheda-Wiedenbrück erneuert.

In Rheda-Wiedenbrück startet der Landesbetrieb Straßen NRW die nächste Phase einer Großbaustelle. Bis voraussichtlich zum Frühjahr wird der zweite Teil der Straße „Am Sandberg“ saniert: Übermorgen (30.11.2022) geht’s los und zwar vom Finanzamt bis zur Einmündung „An der Schwedenschanze“. Dann bleibt der Sandberg im Baustellenbereich auch weiter voll gesperrt. Die bestehenden Umleitungen werden beibehalten. Die Straße „Am Sandberg“ ist eine der wichtigsten Verbindungsstraßen zwischen Rheda und Wiedenbrück. Sie wird seit Mitte Mai saniert. Das Land kalkuliert mit Gesamtkosten in Höhe von 3,5 Millionen Euro.

 

 

 

 

 

Infos des Landesbetriebs Straßen NRW:

"Die Sanierung der Landesstraße Am Sandberg (L927) geht in den zweiten Bauabschnitt: Ab Mittwoch, 30. November, wird die Baustelle umgebaut und umfasst dann den Bereich vom Finanzamt bis zur Einmündung An der Schwedenschanze. Die Umleitungen ändern sich nicht.

Während die Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe die Fahrbahn sanieren lässt, wird die Stadt Rheda-Wiedenbrück die Gehwege umbauen lassen. Der zweite Abschnitt wird voraussichtlich im Frühling 2023 fertiggestellt – das hängt auch vom Winter ab. Falls es zu Beginn des Jahres über einen längeren Zeitraum keinen Frost gibt, wird auch dann bereits an der Baustelle weitergearbeitet werden können.

Die Umleitungsstrecken ändern sich währenddessen nicht: Aus Fahrtrichtung Wiedenbrück kommend wird der Verkehr über den Nordring, die Hauptstraße, Schloßstraße und Gütersloher Straße umgeleitet. Aus Fahrtrichtung Rheda kommend erfolgt die Umleitung über die Holunderstraße, Bielefelder Straße und über den Nordring. Für den Geh-/Radwegverkehr wird eine Umleitung durch den Flora Westfalica-Park ausgeschildert.

Im dritten und letzten Bauabschnitt wird der Bereich von der Einmündung An der Schwedenschanze bis zur Einmündung Platanenweg erneuert."

Kassiererin einer Tankstelle in Rheda bedroht
In Rheda hat ein bislang unbekannter Täter gestern Nachmittag eine Kassiererin einer Tankstelle an der Herzebrocker Straße bedroht. Der Verdächtige hatte die Mitarbeiterin hinter dem Kassenbereich...
Bielefelder Matheprofessor bekommt zwei Millionen Euro Forschungsgelder
Für einen Matheprofessor an der Uni Bielefeld gibt es jetzt zwei Millionen Euro Forschungsgelder. Die stellt der europäische Forschungsrat ihm für seine Forschung zur Verfügung. In den nächsten fünf...
Müllabfuhr von Kanalsanierungen in Herzebrock-Clarholz betroffen
Die Kanalsanierungen in Herzebrock-Clarholz ab nächster Woche, treffen auch die Müllabfuhr. Weil die Müllwagen hier nicht wie gewohnt in die Straßen fahren können, bitten die Gemeindewerke darum, die...
Vierte Verkehrszählung in Ravensberger Straße in Werther beschlossen
In Werther soll es nun doch eine vierte Verkehrszählung in der Ravensberger Straße geben. Das hat der Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität am Montag beschlossen. Zurzeit läuft dort ein...
Lüftungsanlagen kommen pünktlich an Rietberger Schulen an
In Rietberg kommen die Lüftungsanlagen nun doch pünktlich in den Schulen an. Bisher galt die rechtzeitige Lieferung der Technik innerhalb der Förderfrist als ungewiss. Nun seien die Geräte aber...
Neues Secondhand-Kaufhaus in Verl kommt gut an
Das neue Secondhand-Kaufhaus in Verl wird gut angenommen. Viele Verler nutzten anscheinend den ersten offiziellen Verkaufstag gestern (31.1.) für die Schnäppchenjagd. Das Personal am Verkaufstresen...