Fatmir Vata wird neuer Trainer des FC Gütersloh

Der FC Gütersloh hat einen Nachfolger für den scheidenden Trainer Heiko Bonan gefunden. Der ehemalige Bundesliga-Profi Fatmir Vata, der sechs Jahre für Arminia Bielefeld spielte, kommt im Sommer in den Heidewald. Der FCG-Vorsitzende Andre Niermann einigte sich mit Vata grundsätzlich auf eine Zusammenarbeit. Der Vertrag soll im Laufe der nächsten Woche unterschrieben werden. Den Klassenerhalt vorausgesetzt wird Vata mit seinem Team in der Oberliga an den Start gehen. Für den FC Gütersloh bleibt noch viel viel zu tun, und der umfassende Neuaufbau wird auch noch viel Zeit brauchen, aber mittlerweile gibt es einige positive Tendenzen. So wird der Verein nächste Woche bei einer Pressekonferenz nicht nur den neuen Trainer vorstellen, sondern auch ein neues Marketingkonzept.

Nach der Ankündigung von Heiko Bonan seinen Vertrag nicht verlängern zu wollen, ergab sich der Kontakt zu Fatmir Vata eher zufällig. Niermann fand das Konzept des ehemaligen Fußball-Profis überzeugend: „Fatmir sieht den gesamten Verein und will uns helfen den FC Gütersloh auch in der Jugendabteilung und bei der zweiten Mannschaft weiterzuentwickeln.“ Vata bestritt 128 Einsätze für Arminia Bielefeld und spielte 17mal für die albanische Nationalmannschaft.

Heiko Bonan ist der FC Gütersloh zu großem Dank verpflichtet. Der ehemalige FCG-Zweitliga-Spieler kam im Herbst 2014 zusammen mit Dirk van der Ven in den Heidewald, als Mannschaft und Verein am Abgrund standen. In einer sportlich scheinbar aussichtslosen Situation ist es Beiden gelungen, neue Begeisterung zu entfachen und mit dem Team relativ sicher den Klassenerhalt zu schaffen. Heute hat der FCG dank Heiko Bonan eine intakte Mannschaft mit Perspektive. „Heiko ist ein Freund des FC Gütersloh und wird es bleiben“, sagte Niermann.

Wetter
6 °
min 6 °
max 12 °

Letzte Meldung: 14.11. - 10:07 Uhr

Verl Kaunitz, Herzebrock-Clarholz, Gütersloh, 

> alle Blitzer anzeigen (aktuell 3)
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: