Anzeige

Weil Menschen Hoffnung brauchen

Die von den 45 NRW-Lokalradios, den Caritasverbänden aus NRW und der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe getragene Aktion "Lichtblicke" ist mit dem Spendensiegel des Deutschen Zentralinstitutes für soziale Fragen ausgezeichnet.

Seit 1998 sammeln wir in jedem Jahr Spenden für Kinder und Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen, die in Not geraten sind.

Der aktuelle Spendenstand:

3.387.712,19 Euro.


Jetzt auch per Charity-SMS spenden

Helfen Sie direkt per Kurznachricht: Schreiben Sie eine SMS mit dem Kennwort „Lichtblicke“ und senden Sie diese an die Nummer 44844. Für diese SMS wird die Mobilfunkrechnung dann mit fünf Euro zzgl. der Kosten für die SMS belastet. Der Löwenanteil der Spende kommt in Not geratenen Kindern und Familien in NRW zugute. Lediglich 17 ct gehen als Bearbeitungsgebühr an den Handy-Anbieter.


Die Web-App

Mit der neuen Lichternetz-App wollen wir helfen, aber auch Freude entfachen:

Setzen Sie ein Licht in Ihrer Stadt und zeigen Sie so Ihre Solidarität. Posten Sie Ihre Veranstaltung für Lichtblicke oder spenden Sie.

Außerdem kann das Lokalradio mit den meisten Unterstützern und dem hellsten Lichternetz ein exklusives Konzert mit einem musikalischen Top-Act gewinnen.


Also, Web-App öffnen, mitmachen, weitersagen und weiterleiten. Jedes angezündete Licht, jedes eingestellte Event und jeder Like zählt.



Die Lichtblicke-Bankverbindung:

Aktion LICHTBLICKE e.V.
Konto-Nr.: 70 70
Bankleitzahl 370 20 500
Sozialbank Köln
IBAN: DE78 3702 0500 0000 0070 70
BIC: BFSWDE33XXX


Spendenquittung:

Bei Spenden bis zu 200 Euro reicht die Vorlage des Überweisungsträgers bei der Steuererklärung aus, um die Spende steuermindernd geltend machen zu können. Erst für Spenden über 200 Euro muss eine Zuwendungsbestätigungen ausgestellt werden. So können bei der Aktion Lichtblicke Verwaltungs- und Versandkosten reduziert werden.


Weitere Informationen rund um das Thema Lichtblicke finden Sie auch auf lichtblicke.de.

Wetter
19 °
min 10 °
max 19 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: